Objektförderung

Seit 1. Jänner 2015 neues Förderprogramm.Einreichung der Anträge nur mehr online möglich.

Hier geht's zum  online-Formular

 Folder Objektförderungen

Ziel und Gegenstand

Ziel der Förderung ist, die berufliche Qualifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, den Bestand an Beschäftigten möglichst hoch zu halten sowie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Durch die Förderung von arbeitsmarktbezogenen Projekten und Maßnahmen sollen vor allem Personengruppen erreicht werden, die über Individualförderungen nicht angesprochen werden können. Es soll damit insbesondere ein Beitrag zur Integration von benachteiligten und arbeitsmarktfernen Gruppen am Arbeitsmarkt, zur Unterstützung längerfristiger Bildungsmaßnahmen aufgrund individueller Bildungspläne und zur Unterstützung des Aufbaus und der Standardisierung einer neutralen Bildungs- und Berufsberatung geleistet werden

Art und Höhe der vom Land geförderten Kosten sowie nähere Auszahlungsmodalitätenwerden in der jeweiligen Fördervereinbarung festgelegt.

Förderwerber/innen

  • Einzelunternehmen
  • eingetragene Personen- und Kapitalgesellschaften
  • Genossenschaften und Vereine
  • sonstige öffentlich-rechtliche Institutionen

Einreichfrist

Anträge sind vor Beginn des beantragten Förderzeitraumes elektronisch mittels online-Formular  einzureichen.


Information

Dr.in Ursula Weingartner

Leitung Bereich Arbeitsmarktförderung

Heiliggeiststraße 7, 6020 Innsbruck Österreich
work +43 512 508 3141
fax +43 512 508 743145
ga.arbeit@tirol.gv.at

Sachbearbeiterin

Projekte für Jugendliche, insb. Produktionsschulen
Projekte für beeinträchtigte Personen, z.B. Arbeitsassistenz
Projekte für arbeitslose Personen und BMS – BezieherInnen, z.B. Arbeitsstiftungen, akiworks

Sachbearbeiter

Sozialökonomische Betriebe
Gemeinnützige Beschäftigungsprojekte
Lehrlingsprojekte