3.989 weniger Arbeitslose als im September 2015

LH Platter setzt arbeitsmarktpolitischen Kurs fort: „Mehr als 19 Prozent weniger Tiroler Arbeitslose als vor zwei Jahren!“

Kategorien: LH Platter, LR Tratter, Arbeit & Wirtschaft AutorIn: Eva Horst-Wundsam

Die österreichische Arbeitsmarktstatistik für September 2017 bildet den seit rund zwei Jahren zu beobachtenden Aufwärtstrend am Tirol Arbeitsmarkt einmal mehr in klaren Zahlen ab: Der Vergleich von September 2016 zu September 2017 zeigt einen Rückgang von 12,4 Prozent. „Noch deutlicher wird die positive Entwicklung allerdings beim Zweijahresvergleich – hier beträgt der Rückgang der Arbeitslosigkeit ganze 19,2 Prozent. Kein anderes österreichisches Bundesland hat auch nur ansatzweise vergleichbar positive Arbeitsmarktdaten“, freuen sich LH Günther Platter und Arbeitslandesrat Johannes Tratter über den neuerlichen Erfolg.

Die absoluten Zahlen verdeutlichen, dass im heurigen September in Tirol 3.989 weniger arbeitslose Menschen gemeldet waren als vor zwei Jahren, informieren die Regierungsmitglieder: „Hinter jeder Statistik stehen Menschen und Schicksale. Die vereinten Bemühungen des Landes gemeinsam mit den Sozial- und Systempartnern sowie unsere frühzeitig veranlassten Investitionen in Wirtschaft und Beschäftigung bringen sichtbare Erfolge, von denen Arbeitssuchende im Land profitieren!“ LH Platter und LR Tratter verweisen in diesem Zusammenhang auf das 135 Millionen Euro starke Impulspaket des Landes sowie die Fachkräfteoffensive mit verbesserten Arbeitsmarktförderungen.

Besonders erfreulich ist, dass ausnahmslos alle Tiroler Bezirke sehr gute Daten aufweisen. Am stärksten zeigt sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Zweijahresvergleich (September 2015 – September 2017) im Bezirk Kitzbühel (minus 25,9 Prozent), Kufstein (minus 22,3 Prozent) und Lienz (minus 20,6 Prozent).