Wirtschaftsförderung

Über vier Millionen Euro Wirtschaftsförderung für Unternehmen in Innsbruck

Kategorien: LRin Zoller-Frischauf, Wirtschaft AutorIn: Rainer Gerzabek
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf

„Im Jahr 2016 wurden in Innsbruck über vier Millionen Euro an Wirtschaftsförderung für Unternehmen und Kooperationen mit Forschungseinrichtungen genehmigt“, zieht Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf erfolgreich Bilanz. Damit konnten 239 Förderfälle positiv erledigt werden.

Drei Millionen Euro für Innovation und Technologie

Den Hauptanteil davon machten Innovations- und Technologieförderungen aus, für die knapp 3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wurden. Somit gehen 56 Prozent der genehmigten Förderungen aus diesem Bereich in die Landeshauptstadt Innsbruck.

672 Arbeitsplätze gesichert

Aus dem Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds gingen Darlehen in Höhe von knapp einer Million Euro an Unternehmen in der Landeshauptstadt. Im Rahmen der LKW-Umrüstförderung wurden Förderungen in Höhe von rund 200.000 Euro genehmigt. „Insgesamt konnten durch die Mittel der Wirtschaftsförderung 672 Arbeitsplätze in Innsbruck gesichert bzw. neu geschaffen werden“, stellt LRin Zoller-Frischauf fest.