Glasfaseranschluss-Scheck für Privathaushalte

Gegenstand der Förderung:

Gefördert wird die Herstellung von Glasfaseranschlüssen (FTTH – Fibre to the Home, FTTB – Fibre to the Building). Die Erschließung von bestehenden Gebäuden mittels Glasfaser steht im Mittelpunkt der Förderung. Hierbei ist die Herstellung im Zuge von Neubau oder bei umfassender Gebäudesanierung nicht förderbar.

Bestehende Wohnungen in Mehrparteienhäuser können nur bei der erstmaligen LWL-Erschließung des Objektes gefördert werden (Inhouse-Verkabelung nur mit Glasfaser).

Förderungsnehmer:

Förderungsnehmer können Eigentümer oder Mieter von Gebäuden und Wohnungen (jeweils Privatpersonen) im Bundesland Tirol sein. Der Mieter muss die Zustimmung des Eigentümers schriftlich nachweisen können. Unternehmen (z.B. Gewerbetreibende/r, Hausverwaltung) wie auch Wohnungseigentumsgemeinschaften sind von der gegenständlichen Förderung nicht umfasst.

Art und Ausmaß der Förderung:

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt:

  • Variante 1: 300,00 für einen Glasfaseranschluss bei bestehender Leerverrohrung, Beispielskizze;
  • Variante 2: 1.000,00 für einen Glasfaseranschluss, wenn zusätzlich Grabungsarbeiten für eine Verlegung von Leerrohren zum Gebäude notwendig sind (maximal einmal pro Gebäude), Beispielskizze;

Die Förderung wird als „Scheck“ nach Herstellung des Glasfaseranschlusses ausbezahlt. Die Summe der förderbaren Kosten muss mindestens 300,00 (bei bestehender Leerverrohrung) oder mindestens 1.000,00 (bei notwendigen Grabungsarbeiten) betragen.

Für die Förderabwicklung sind dem Förderansuchen die Rechnungen samt Überweisungsbelege und die "Beilage 1 Bestätigung über die Herstellung des Glasfaseranschlusses" beizulegen bzw. hochzuladen.

Geltungsdauer:

Diese Richtlinie des Landes Tirol tritt rückwirkend mit 11.03.2020 in Kraft und gilt bis 31.12.2021, die Förderungsanträge müssen spätestens am 30.11.2021 eingelangt sein.

Hinweis:

Bei Mehrparteienhäuser (Glasfaseranschlüsse für jede Wohnung) gibt es die Möglichkeit eines Sammelantrages. Wir bitten vor Antragstellung um Kontaktaufnahme mit der Förderstelle.

Antrag:

Online-Antrag für die Förderung

Beilage:

Beilage 1 Bestätigung über die Herstellung eines Glasfaseranschlusses

Richtlinie:

Richtlinie Glasfaseranschluss-Scheck für Privathaushalte

AnsprechpartnerInnen:

Die zuständigen Ansprechpartner im Amt der Tiroler Landesregierung sind Ing. Helmut Heis, Ing. Martin Paregger und Ing. Maria Hochenegger.