Breitbandförderung für Betriebe

Breitband Tafel

Gegenstand der Förderung:

Im Rahmen dieser Förderungsaktion unterstützt das Land Tirol gewerbliche Unternehmen bei Investitionen in passive Breitbandinfrastrukturen, die den Bereich vom letzten Standort mit LWL-Anbindung (z.B. Wählamt) bis zum jeweiligen Betrieb mit Standort Tirol beinhalten. Gefördert werden dabei LWL-/Glasfasertechnologien. In Sonderfällen können alternative Breitbandtechnologien (z.B. Richtfunk, Kabelnetze) gefördert werden.

 Breitband Austria 2020 Connect

In erster Linie ist die Förderung des Bundes „Breitband Austria 2020 Connect“ ( https://www.ffg.at/breitband/connect) in Anspruch zu nehmen. Im Rahmen der Tiroler „Förderung von betrieblichen Breitbandanschlüssen“ können nur jene Projekte gefördert werden, für die die Förderung des Bundes „Breitband Austria 2020 Connect“ nicht in Anspruch genommen werden kann.  

Wer wird gefördert:

Förderungsnehmer können alle Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sein, die im Besitz einer aufrechten Gewerbeberechtigung nach der Gewerbeordnung sind oder in nachstehender Liste angeführt sind:

  • Gewerbe- und Wirtschaftsparks
  • Mitglieder der Kammer der Architekten und Ingenieurskonsulenten für Tirol und Vorarlberg
  • Bäder
  • Bootsvermieter und Bootseinsteller
  • Campingplatzbetreiber
  • Minigolfplätze
  • Lichtspieltheater
  • Schausteller
  • Tanzschulen
  • Unternehmungen der zivilen Schifffahrt, Raftingunternehmen
  • erwerbswirtschaftliche Betreiber von Tennis- und Tischtennisplätzen inkl. Tennishallen
  • (erwerbswirtschaftliche) Betreiber von touristisch bzw. freizeitwirtschaftlich relevanten Infrastruktureinrichtungen

Art und Ausmaß der Förderung:

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt max. 50 % der förderbaren Kosten. Als Mindestbemessungsgrundlage gelten 4.000,-, als Höchstbemessungsgrundlage 100.000,-.

Geltungsdauer:

Diese Richtlinie des Landes Tirol tritt am 01.01.2014 in Kraft und gilt bis einschließlich 30.06.2021. Anträge müssen bis zum 31.12.2020 bei der Abteilung Wirtschaft des Amtes der Tiroler Landesregierung einlangen.

Downloads:

 Richtlinie

 Antragsformular

 Abrechnungsleitfaden

Ansprechpartner:

Die zuständigen Ansprechpartner im Amt der Tiroler Landesregierung sind Ing. Helmut Heis, Mag. Jakob Egg, MAS und Ing. Martin Paregger.


[zurück]