Förderung emissionsarmer LKW

Zielsetzung:

Ziel dieser Förderungsaktion ist die Tiroler Wirtschaft dabei zu unterstützen, ihren Fuhrpark so rasch wie möglich auf schadstoffarme Fahrzeuge umzustellen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion der Immissionsbelastung und zur Reduktion der negativen Auswirkungen des Straßenverkehrs mit LKW und Sattelzugfahrzeugen auf die Umwelt in Tirol zu leisten.

Wer wird gefördert?

Förderungsnehmer können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sein, die eine aufrechte Berechtigung nach der Gewerbeordnung nachweisen und den Firmenstandort (nicht Abstellplätze!) in Tirol haben.

Unternehmen, die im Straßengüterverkehr (nach dem Güterbeförderungsgesetz) tätig sind, sind von dieser Förderungsaktion dezidiert ausgeschlossen.

Was wird gefördert?

Die Anschaffung von LKWs/Sattelzugfahrzeugen (jeweils > 3,5 to) der Euroklassen VI.Die Fahrzeuge müssen auf den Firmenstandort in Tirol angemeldet sein.

Eine weitere Voraussetzung ist die Stilllegung eines betriebseigenen LKW's/Sattelfahrzeuges der Euroklasse IV oder niedriger innerhalb von max. 3 Monaten.

Wie wird gefördert?

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt zwischen  15.000,- und 20.000,- (je nach stillgelegtem Fahrzeug).

Hier finden Sie die  Richtlinie sowie das  Antragsformular.

Zuständige Ansprechpartnerin im Amt der Tiroler Landesregierung ist Frau Ingrid Mair.