Solaranlage

Die Förderung ist abhängig von der Größe des Kollektors und dem Inhalt des Boilers (Pufferspeicher).

  • Produktzertifizierung nach der „Solar-Keymark“-Richtlinie oder dem „Austria Solar“ Gütesiegel erforderlich
  • Kollektor-Aperturfläche pro Wohnung:
    • für Gebäude ≤ 300 m² Wohnnutzfläche mindestens 4 m²
    • für Gebäude > 300 m² Wohnnutzfläche mindestens 2 m²
  • maximal 20 m² pro Wohnung
  • mindestens 50 Liter Speicherinhalt pro m² Kollektor-Aperturfläche und
  • Wärmemengenzähler erforderlich


Die Förderung von Solaranlagen für die Warmwasseraufbereitung (und für die Heizung) erfolgt auf der Grundlage der durch Rechnungen belegten Kosten beträgt maximal € 210,— pro Quadratmeter Kollektor-Aperturfläche, insgesamt höchstens € 4.200,— je geförderter Wohnung.

Eine Liste der förderbaren Kollektoren finden Sie in der GET-Datenbank.

Die fachgerechte Ausführung der Anlage ist mittels Abnahmeformular ( F97 - Haustechnik Abnahmebestätigung) zu bestätigen.

Förderung

  • Einmalzuschuss: 30 % der förderbaren Kosten oder
  • Annuitätenzuschuss: 40 % der Anfangsbelastung des Bankkredites