Verringerung des Energieverbrauchs und des Schadstoffausstoßes von Heizungen

Förderbar sind haustechnische Maßnahmen, welche den Energieverbrauch und den Schadstoffausstoß von Heizungen verringern, wie zum Beispiel Leitungsdämmungen für Heizungs- und Warmwasserleitungen entsprechend der OIB-RL 6, Erneuerung von Heizkörpern, Fußboden- oder Wandheizungen, Thermostateinbau, hydraulischer Abgleich, Einbau von Wärmemengenzählern

Förderung

  • Einmalzuschuss: 15 % der förderbaren Kosten oder
  • Annuitätenzuschuss: 25 % der Anfangsbelastung des Bankkredites