Wohnen wird günstiger - der Tiroler Weg für leistbares Wohnen

Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung vom 29.09.2015 eine deutliche Verbesserung der Rückzahlungskonditionen für Förderungskredite nach den Wohnbauförderungsgesetz 1984, dem Wohnhaussanierungsgesetz und Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991 beschlossen.

Ab Jänner 2016 werden rund 44.000 Kreditverträge auf die verbesserten Konditionen umgestellt, sodass sämtliche Verträge eine Verzinsung von aktuell 1% pro Jahr aufweisen. Auch die Rückzahlungsraten werden reduziert. Dies führt zu rund 785 Millionen Euro Entlastung für die Tiroler Bevölkerung über die gesamte Laufzeit. Bei Neuverträgen sind die ersten 5 Jahre zinsfrei.

"Im Sinne einer aktiven Wohnbaupolitik des Landes wird hiermit ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Tiroler Weg für leistbares Wohnen gesetzt. Der Zugang zum Erwerb erschwinglichen Wohnraumes in Tirol wird wesentlich erleichtert", freuen sich LH Platter und LR Tratter.

Vertragsänderungen – bisherige/neue Darlehenskonditionen im Überblick mit entsprechenden Beispielen

 Förderungen nach dem WFG 1984

 Wohnhaussanierungsgesetz

Förderungen nach dem TWFG 1991

 1. Vertragsgeneration (01.10.1991 bis 31.05.1993)

 2. Vertragsgeneration (01.06.1993 bis 30.09.1996)

 3. Vertragsgeneration (01.10.1996 bis 30.09.2013)

 4. Vertragsgeneration (01.10.2013 bis laufend)

 5. Vertragsgeneration (für Neuverträge ab 01.01.2016)

 Wohnhaussanierung (01.10.1991 bis 31.05.1993)