Solaranlagen - Neubau

Für die Warmwasseraufbereitung und zur Unterstützung der Raumheizung

  • Höhe des Zuschusses EUR 210,-- pro m² Kollektor-Aperturfläche und 50 l Boilerinhalt, höchstens jedoch EUR 4.200,-- pro Wohnung;
  • Auszahlung bei Endabrechnung des Bauvorhabens
  • Förderungsvoraussetzung- Produktzertifizierung ( Solar Keymark oder Austria Solar)

Es sind nur Kollektoren förderbar, für die eine Produktzertifizierung einer anerkannten Prüf-stelle nach der „Solar-Keymark“-Richtlinie oder dem „Austria Solar“ Gütesiegel vorliegt. Für Gebäude ≤ 300 m² Wohnnutzfläche sind mindestens 4 m² Kollektor-Aperturfläche pro Wohnung und für Gebäude > 300 m² Wohnnutzfläche sind mindestens 2 m² Kollektor-Aperturfläche pro Wohnung vorzusehen. Pro Quadratmeter Kollektor-Aperturfläche sind 50 Liter Speicherinhalt vorzusehen. Die maximal förderbare Kollektorfläche ist mit 20 m² pro Wohnung begrenzt. Sofern bautechnische oder baurechtliche Gründe einer Erreichung der thermi-schen Solaranlage in entsprechender Größe entgegenstehen, reduzieren sich die Anforderungen in diesem Ausmaß. Die Solaranlage ist mit einem Wärmemengenzähler auszustatten. Der geplante Solarertrag ist anzugeben.

Formulare

F97 Abnahmebestätigung Haustechnik

ACHTUNG:
Im Rahmen der Wohnhaussanierung gelten zusätzliche Förderungshöchstsätze in Abhängigkeit der förderbaren Gesamtbaukosten. Nähere Informationen finden Sie hier.