Jugendförderung und Jugendschutz

Das Land Tirol bietet seit vielen Jahren jungen Menschen Unterstützung und Förderung an. Zuständig dafür ist das Jugendreferat der Abteilung Gesellschaft und Arbeit. Finanzielle Förderungen erhalten Jugendzentren, Jugendorganisationen, Jugendgruppen und auch Jugendliche, die gemeinsam ein Projekt starten, ein Jugendlager durchführen oder einen Jugendraum ausbauen wollen. Einen besonderen Wert legt man auf Bildungsangebote wie "Eine Gruppe leiten". Ebenso können Spiele entliehen werden und es werden regelmäßige Veranstaltungen durchgeführt, bei denen Jugendliche mitmachen können, wie der bekannte Jugendredewettbewerb.

Das Tiroler Jugendschutzgesetz will die Erziehungsberechtigten als Verantwortliche für ihre Kinder bei ihrer Erziehungsaufgabe unterstützen. Das Gesetz ersetzt nicht die Entscheidung der Eltern, wenn diese die Grenzen enger ziehen als es das Gesetz vorsieht, so ist das durchaus in Ordnung. Nur weiter als das Gesetz es vorsieht, dürfen auch Eltern die Grenzen nicht ziehen.