Land Tirol bereitet sich personell auf Corona-Herbst vor

LH Platter: „40 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Contact Tracing & Co im Land Tirol

Kategorien:  Bezirke & GemeindenCorona AutorIn: Bettina Sax

Der kommende Herbst und Winter wird die Gesundheitsbehörden vor  Herausforderungen stellen, da wegen der üblicherweise zu dieser Jahreszeit auftretenden Grippewelle mit einer enormen Anzahl an Coronavirus-Verdachtsfällen zu rechnen ist. „Um bestmöglich auf die kommenden Monate vorzubereitet zu sein, braucht es bereits jetzt Maßnahmen. Dazu zählt auch die Personal- und Organisationsplanung. Zur Unterstützung der Landessanitätsdirektion, Team Epidemiologie, sowie der Bezirkshauptmannschaften wird das Land Tirol einerseits zehn neue Dienstposten schaffen und andererseits 30 Verwaltungspraktika an Personen vergeben, die sich derzeit beispielsweise in einer passenden Ausbildung an den Tiroler Universitäten bzw. der Medizinischen Universität, der UMIT, der Fachhochschule Gesundheit oder dem MCI befinden oder eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen haben. Die Praktikantinnen und Praktikanten haben damit nicht nur die Möglichkeit, das Land Tirol und damit auch die Bevölkerung in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen. Sie können das im Studium bzw. während der Ausbildung erworbene Wissen in der Praxis anwenden und erproben und zugleich wertvolle Erfahrungen sammeln“, sagt Personalreferent LH Günther Platter.

Praktika als Voll- und Teilzeitstelle

Die möglichen Aufgaben beinhalten unter anderem die Dokumentation und Eingabe der Verdachtsfälle in die entsprechenden Systeme, die Qualitätssicherung der Daten, das Tracing von Verdachtsfällen oder die Mitwirkung bei der Corona-Hotline. Die Praktika sind bei entsprechendem Interesse und Qualifikation auf maximal ein Jahr befristet und im Rahmen von 40 oder 20 Wochenstunden möglich.

Erfahrungen sammeln und Einblicke erhalten

„Der Einsatz von Verwaltungspraktikantinnen und Verwaltungspraktikanten hat sich immer wieder sehr bewährt. Ob bei der Landessanitätsdirektion in Innsbruck oder dezentral an einer der acht Bezirkshauptmannschaften in Tirol: Jene, die ein solches Praktikum beim Land Tirol absolvieren, erhalten in jedem Fall Einblicke in die vielfältigen Aufgabenbereiche der Landesverwaltung. Ich rufe daher alle, die Interesse an diesem Bereich haben und die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen auf, sich beim Land Tirol zu bewerben“, so LH Platter.

Weitere Informationen sowie Bewerbungsmöglichkeiten finden sich unter www.tirol.gv.at/stellenausschreibungen.