Reiseverkehr mit Hunden und Katzen

Kategorien:  BH Lienz

Für Hunde und Katzen, die im Reiseverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, sowie der Schweiz mitgenommen werden, muss ein EU-Heimtierausweis (pet pass) bei einem in Österreich freiberuflich tätigen Tierarzt ausgestellt werden. Im EU-Heimtierausweis muss hervorgehen, dass eine gültige Tollwutimpfung des betreffenden Tieres vorgenommen wurde. Dabei ist zu beachten, dass die Tollwutimpfung erst 21 Tage nach Abschluss der Grundimmunisierung gültig ist. Eine regelmäßige Auffrischungsimpfung ist erforderlich. Die Tiere im privaten Reiseverkehr müssen zudem durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Bitte beachten Sie, dass im privaten Reiseverkehr maximal fünf Tiere pro Person mitgeführt werden dürfen.

Mitgliedstaaten mit zusätzlichen Anforderungen:
Es wird jedenfalls empfohlen, vor dem Verbringen von Hunden und Katzen nach Irland, Malta, Schweden, das Vereinigte Königreich sowie nach Finnland und Norwegen, Informationen auf der jeweiligen Homepage abzurufen bzw. sich frühzeitig mit Ihrer Amtstierärztin oder Amtstierarzt in Verbindung zu setzen.

Reisen mit Heimtieren in Drittstaaten:
Die Bedingungen für die Einreise mit Heimtieren sind in den jeweiligen Drittstaaten unterschiedlich und unterliegen häufigen Änderungen. Bitte erkundigen Sie sich zeitgerecht vor der Ausreise. Für Reisen notwendige veterinärbehördliche Zertifikate (amtstierärztliches Gesundheitszeugnis) werden von der Amtstierärztin bzw. Amtstierarzt Ihres Bezirks ausgestellt.

Für die Wiedereinfuhr von Hunden und Katzen ist aus den meisten Drittstaaten eine Tollwut-Impftiterbestimmung notwendig, die am besten bereits vor der Ausreise durchgeführt wurde.

Für weitere Informationen bzw. für die Ausstellung eines amtstierärztliches Gesundheitszeugnisses setzen Sie sich bitte mit der Amtstierärztin bzw. Amtstierarzt Ihres Bezirkes in Verbindung:

  • Wann: Nach telefonischer Terminvereinbarung (wegen möglicher Außendienste)
  • Was ist mitzubringen:
    • EU-Heimtierausweis mit gültiger Tollwutimpfung
    • Befund über die Tollwut-Impftiterbestimmung
    • Hund bzw. Katze für den/die das Zeugnis ausgestellt werden soll

Kosten: 9,80,- Verwaltungsabgabe pro Zeugnis


Achtung!
Das Tier muss nicht auf die Bezirkshauptmannschaft mitgenommen werden, wenn eine Bestätigung über eine vom Betreuungstierarzt durchgeführte Untersuchung (nicht älter als 24 Stunden) vorgelegt wird. Den Formularvordruck können Sie sich Herunterladen hier herunterladen.