Umfassender Ausbau an Testmöglichkeiten im Bezirk Schwaz

Kontrollschwerpunkt in Handelsbetrieben und Einkaufszentren

Kategorien:  BH SchwazCoronaGesundheit
negativer Antigentest, Symbolbild
  • Neben Testmöglichkeiten an Teststationen, bei niedergelassenen ÄrztInnen und Apotheken auch PCR-Gurgeltests für Bevölkerung im Bezirk Schwaz
  • Ab Montag weiterer Antigen-Teststandort bei „SZentrum“-Veranstaltungszentrum in Schwaz
  • Ab Sonntag stehen im Bezirk die ersten 27.000 PCR-Gurgeltests zur Verfügung, weitere 60.000 voraussichtlich in der kommenden Woche
  • Verteilung über die Gemeinden, Retournierung an Gemeinden nach erfolgter Testung, Auswertung der PCR-Gurgeltests zentral in Labor in Wien
  • Gesundheitsbehörde und Polizei mit Kontrollschwerpunkt bei Handelsbetrieben und Einkaufszentren zur Einhaltung der geltenden Regelungen

Um gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Mutationen – vor allem der Südafrika-Variante – vorzugehen, wurde das Testangebot im hauptbetroffenen Bezirk Schwaz massiv ausgebaut. Testungen sind an den Teststandorten Schwaz/Stans (PCR- und Antigentest), Fügen (PCR- und Antigentest), Zell am Ziller (PCR-Test) und Mayrhofen (Antigentest) möglich. Ab Montag, 15. Februar, werden Antigen-Testungen zudem bei einer weiteren Teststation beim „SZentrum“-Veranstaltungszentrum in Schwaz angeboten. Neben der zusätzlichen Option von Antigen-Testungen bei niedergelassenen ÄrztInnen und in Apotheken werden nun auch PCR-Gurgeltests für alle interessierten BewohnerInnen des Bezirks Schwaz als Selbsttests für zu Hause zur Verfügung gestellt. Eine erste Tranche an 27.000 PCR-Gurgeltests steht ab Sonntag, 14. Februar, in den Schwazer Gemeinden zur Verfügung. Eine zweite Tranche an rund 60.000 Testungen steht voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche bereit. Die Verteilung wird über die jeweiligen Gemeinden organisiert. Die Abhol- und Rückgabemöglichkeiten zu den Tests werden von den Gemeinden an ihre BürgerInnen kommuniziert, etwa über die Gemeindehomepages und per Postwurf.  

„Unser Ziel ist es, die Bevölkerung im Bezirk Schwaz sukzessive möglichst flächendeckend durchzutesten. Neben den bereits bestehenden, engmaschigen Testmöglichkeiten sind die PCR-Gurgeltests ein weiterer Baustein und ein Angebot als Ergänzung der Teststrategie. Ab Sonntagvormittag werden die PCR-Gurgeltestungen seitens der Gemeinden für ihre Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung gestellt. Die Testungen sollen anschließend rasch zu Hause durchgeführt und schnellstmöglich wieder an die Gemeindeämter oder von den Gemeinden definierte Rückgabestellen retourniert werden, um eine möglichst rasche Vorlage der Testergebnisse zu gewährleisten“, erklärt Michael Brandl, Bezirkshauptmann von Schwaz. Ein seitens des Landes Tirol organisierter Abholservice wird die Gurgeltestungen pro Gemeinde in den Sammelstellen einsammeln und in das Labor des Testherstellers nach Wien liefern, wo diese zentral mittels PCR analysiert werden müssen. Die Testergebnisse liegen innerhalb von 24 Stunden nach Einlangen im Labor vor.

So läuft der PCR-Gurgeltest ab

Bei den PCR-Gurgeltests handelt es sich um Selbsttests, die in relativ kurzer Zeit zu Hause absolviert werden können. Für die Durchführung ist ein internetfähiges Smartphone, Tablet mit Kamera oder ein Computer mit Webcam vonnöten sowie ein amtlicher Lichtbildausweis und eine Sozialversicherungsnummer. NutzerInnen müssen sich in einer WebApp registrieren und erhalten nach der erfolgten Registrierung die Anleitung zum Spül- bzw. Gurgelprozess. Dieser weniger als zwei Minuten andauernde Vorgang muss vor einer laufenden Kamera absolviert werden, um zu gewährleisten, dass nachweislich nur jene Person gurgelt, die sich auch für die Testung registriert hat. Nach Beendigung des Probenprozesses gemäß Anleitung wird das gut verschlossene Test-Set wieder an die zuständige Gemeinde retourniert. Die Testergebnisse liegen innerhalb von 24 Stunden nach Einlangen im Labor vor und werden per E-Mail an die jeweiligen Testpersonen versandt, die sich zuvor mit ihren persönlichen Daten registriert haben.

„Die Eindämmung des Coronavirus und seiner Mutationen ist ein Kraftakt, den wir nur gemeinsam schaffen können. Jüngere Generationen können beispielsweise die älteren Generationen eines Haushaltes bei der technischen Abwicklung der PCR-Gurgeltests unterstützen – jeweils unter Einhaltung der bestehenden Coronabestimmungen und Hygienevorgaben“, betont BH Brandl. Sollte ein PCR-Gurgeltest zu Hause technisch nicht umsetzbar sein, steht das engmaschige Testangebot an Teststraßen, niedergelassenen ÄrztInnen und Apotheken für eine Testung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Ablauf der PCR-Gurgeltestung und zur Testanleitung finden sich demnächst auch unter www.tirol.gv.at/schwaz

Kontrollschwerpunkt bei Handelsbetrieben und Einkaufszentren

Parallel zur möglichst flächendeckenden Testung der Bevölkerung wird im Bezirk Schwaz neben den Kontrollen in Skigebieten und bei Beherbergungsbetrieben auch ein Kontrollschwerpunkt bei Handelsbetrieben und Einkaufszentren gesetzt. „Die Gesundheitsbehörde kontrolliert am heutigen Freitag und am morgigen Samstag in Zusammenarbeit mit der Polizei verschärft in Handelsbetrieben, ob die geltenden gesetzlichen Vorgaben wie das Tragen von FFP2-Masken, das Abstandhalten oder die Quadratmeterregelung auch eingehalten werden“, informiert BH Brandl.