Bildung 4.0 - Tirol lernt digital

Die Digitalisierungsoffensive im Bildungsbereich: "Bildung 4.0 - Tirol lernt digital"

Die Digitalisierung ist ein globaler Megatrend. Diese Entwicklung wird als Chance für die Zukunft des Wirtschafts- und Lebensraums Tirol gesehen.

Mit Beschluss der Tiroler Landesregierung vom 23. Oktober 2018 stellt die Digitalisierungsoffensive im Bildungsbereich “Bildung 4.0 – Tirol lernt digital“ von 2018 bis 2022 insgesamt 5.000.000,- Euro, d.h. 1 Million Euro pro Jahr, für die umfassende Infrastruktur- und IT-Ausstattung der Tiroler Schulen zur Verfügung:

Die Tiroler Schulen werden mit digitalen Lehr- und Lernlaboren ausgestattet. Zielgruppen der Initiative sind die Allgemeinen Sonderschulen, Volksschulen, Neue Mittelschulen, AHS-Unterstufen, polytechnischen Schulen und Privatschulen für 6 bis 14 Jährige, verteilt auf alle Bildungsregionen Tirols.

Im Schuljahr 2018/19 fokusiert sich die Offensive auf die Pilotschulen Tirols, mit dem Ziel, dass in den kommenden Jahren weitere Tiroler Schulen bzw. Planungsverbände nachziehen. Um den Projektbeginn möglichst zu unterstützen und die IT-Ausstattung der Tiroler Schulen bereits im Schuljahr 2018/19 maßgeblich zu forcieren, wird im Schuljahr 2018/19 eine Anschubfinanzierung der einreichenden und fachlich erfolgreich geprüften Tiroler Pilotschulen gewährt.

In den nachfolgenden Jahren bis zum Schuljahr 2022/23 erfolgt die Auszahlung der Förderung nach Übermittlung der erforderlichen Verwendungsnachweise.

Die Förderbeträge sind:

 VS & ASO: 1.500,- Euro max. pro Klasse

 NMS & AHS Unterstufe: 1.250,- Euro max. pro Klasse

 PTS: 2.700,- Euro max. pro Klasse

Ausstattungsdetails entnehmen Sie der Richtlinie sowie den weiteren Bestimmungen.

HINWEIS: Für Detailfragen wenden Sie sich bitte an Ihren TIBS-Regionalbetreuer.

Ergänzend werden im Rahmen von “Bildung 4.0 – Tirol lernt digital“ Spezialprojekte von Tiroler Non-Profit-Organisationen / Bildungsinstitutionen gefördert, die innovative Anliegen an und für die Tiroler Schulen unterstützen. Die diesbezüglichen Projekte dienen insbesondere der LehrerInnenfortbildung, ausgewählten SchülerInnen-Workshops sowie Begleitmaßnahmen der Digitalisierungsoffensive im Bildungsbereich.

Nachfolgend finden Sie die erforderlichen Unterlagen zum Download:

 Informationsschreiben zur weiteren Vorgehensweise

 Richtlinie und weitere Bestimmungen

 Liste der Pilotschulen 2018/19 samt TIBS-Regionalbetreuern zur Kontaktaufnahme

Wir wünschen allen Beteiligten bei der Umsetzung von “Bildung 4.0 – Tirol lernt digital“ viel Erfolg!