PTS Telfs erhält Gütesiegel und Projektpreis

LRin Beate Palfrader gratuliert zu Bundesauszeichnungen

Kategorien: LRin Palfrader, Bildung, Schule AutorIn: Antonia Pidner
Das Lehrteam der PTS Telfs mit LRin Beate Palfrader (Mitte) und (v.li.) Pflichtschulinspektor Friedl Klingenschmid, Direktorin Annemarie Reich und Schulamtsleiterin Tamara Nagl (re.).
Das Lehrteam der PTS Telfs mit LRin Beate Palfrader (Mitte) und (v.li.) Pflichtschulinspektor Friedl Klingenschmid, Direktorin Annemarie Reich und Schulamtsleiterin Tamara Nagl (re.).
SchülerInnen der PTS Telfs mit LRin Beate Palfrader (Mitte) mit (v.li.) Bgm Christian Härting, Direktorin Annemarie Reich, Bildungsreferent der Gemeinde Telfs, Klaus Schuchter, Pflichtschulinspektor Klingenschmid Friedl und Schulamtsleiterin Tamara Nagl.
SchülerInnen der PTS Telfs mit LRin Beate Palfrader (Mitte) mit (v.li.) Bgm Christian Härting, Direktorin Annemarie Reich, Bildungsreferent der Gemeinde Telfs, Klaus Schuchter, Pflichtschulinspektor Klingenschmid Friedl und Schulamtsleiterin Tamara Nagl.

Die Polytechnische Schule Telfs wurde vom Bundesministerium für Bildung für ihre pädagogische Arbeit mit dem PTS-Gütesiegel 2017/2018 ausgezeichnet. Außerdem erhielt die Schule für das Projekt „Raum und Zeit für Helden von morgen“ den Projektpreis 2017 in Höhe von 1.000 Euro. „Die Polytechnischen Schulen sind eine wichtige Brücke zwischen Schule und Beruf“, betont Bildungslandesrätin und Amtsführende Landesschulratspräsidentin Beate Palfrader. „Die beiden Auszeichnungen sprechen für die hohe Qualität dieser Bildungseinrichtungen.“

An den 32 Polytechnischen Schulen in Tirol erhalten alle 14- bis 15-Jährigen, die nach der allgemeinen Schulpflicht einen Beruf erlernen wollen, Gelegenheit, ihre beruflichen Interessen auszuloten sowie ihre allgemeinen und fachlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Die Vorbereitung auf die Berufswelt steht an der Polytechnischen Schule Telfs besonders im Mittelpunkt.

So wurden im Rahmen des Projekts „PTS 2020“, das sowohl auf die Bedürfnisse der Jugendlichen als auch auf die Anforderungen der Wirtschaft eingeht, gemeinsam mit Betrieben im Großraum Telfs und mit Unterstützung des Landes Initiativen für den Berufseinstieg umgesetzt. Dazu zählen unter anderem die Planung und Durchführung des „Inntalcentertages“, der Schnittstellenkonferenz sowie die Gestaltung des Musikclips „Helden von morgen“.

„An der Polytechnischen Schule Telfs werden die Schülerinnen und Schüler optimal gefördert und auf ihren weiteren Lebensweg vorbereitet. Ich danke dem Lehrpersonal für ihren vorbildhaften Einsatz und freue mich, dass dieses große Engagement auch entsprechende Wertschätzung erfährt“, gratuliert LRin Beate Palfrader.