Land Tirol startet Förderaktion “Fit 4 Kibet”

Neue Verwaltungsanwendung für Kinderbetreuungseinrichtungen

Kategorien:  LRin PalfraderBildung AutorIn: Elisabeth Huldschiner
Bildungslandesrätin Beate Palfrader
Bildungslandesrätin Beate Palfrader

E-Government und Bürokratieabbau erreichen nun auch die Tiroler Kinderbetreuungseinrichtungen: Die EDV-Anwendung Kibet erleichtert die Datenverwaltung und die Kommunikation zwischen dem Land Tirol und den verschiedenen Einrichtungen und stellt eine Entlastung für das pädagogische Betreuungspersonal dar.

„Somit steht den Betreuerinnen und Betreuern mehr Zeit für ein qualitativ hochwertiges Angebot zur Verfügung, was vor allem den Kindern zugutekommt“, freut sich Bildungslandesrätin Beate Palfrader. In Zukunft werden alle Daten und Ansuchen von Förderanträgen über Kibet laufen, was für eine übersichtliche und transparente Verwaltung sorgt.

Um den Betreuungseinrichtungen die EDV-Anwendung zugänglich zu machen, stellt das Land Tirol mit der Förderaktion „Fit 4 Kibet” für das Betreuungsjahr 2018/19 rund 534.000 Euro zur Verfügung. Mit diesen Mitteln können Kindergärten, Kinderkrippen und Horte in IT-Infrastruktur sowie Know-how investieren. „Die Anwendung Kibet soll problemlos und unkompliziert genutzt werden kann – mit ‚Fit 4 Kibet‘ stellen wir das sicher“, betont LRin Palfrader.