Fachabschlussbeihilfe

Allgemeine Information

Ziel der Förderung ist, die Weiterbildung zur Fachkraft durch einen Fachabschluss zu unterstützen, um die Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen und dem Fachkräftebedarf gerecht zu werden. Mit der Förderung von Bildungsmaßnahmen im Rahmen des AMS-Kursprogrammes und der AMS-Kurskostenförderung wird Personen die Weiterbildung zur Fachkraft durch Übernahme von Kurskosten ermöglicht. Mit dem Sonderprogramm Fachabschlussbeihilfe soll durch die Gewährung eines Beitrages zum Lebensunterhalt eine finanzielle Unterstützung für länger dauernde, finanziell belastende Ausbildungen gewährt und damit ein zusätzlicher Anreiz zur Erreichung des Fachabschlusses geschaffen werden.

Die Höhe der Förderung bemisst sich nach der Höhe des AMS-Leistungsbezuges und beträgt 

  • bei einem Tagsatz bis€ 25,00 monatlich 350,00,
  • bei einem Tagsatz von 25,01 bis 30,00 monatlich 200,00,
  • bei einem Tagsatz von 30,01 bis€ 35,00 monatlich €50,00.

Auszahlung der Förderung

  • Die Auszahlung des Förderbetrages aufgrund der Förderentscheidung erfolgt monatlich im Nachhinein.
  • Eine Auszahlung der letzten drei Förderraten erfolgt nach Absolvierung der Ausbildung bei Vorlage folgender Nachweise:
    • Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung
    • Nachweise über zwischenzeitig gewährte Unterstützungen anderer Förderstellen

Diese Nachweise sind binnen drei Monaten nach Abschluss der Bildungsmaßnahme unaufgefordert vorzulegen. Bei nicht fristgerechter Vorlage kann die Förderzusage hinsichtlich dieses Teilbetrages widerrufen und der Förderakt außer Evidenz genommen werden.

Voraussetzungen

Förderungsnehmer/innen können Personen ab dem 19. Lebensjahr sein, die arbeitslos im Sinne des Arbeitslosenversicherungsgesetzes 1977 in der geltenden Fassung sind und eine Förderungdes AMS Tirol zur Absolvierung einer im Rahmen des AMS-Kursprogrammes oder der Kurskostenförderung geförderten Bildungsmaßnahme erhalten.  

Förderungen werden nur vergeben, wenn die Bildungsmaßnahme, die Anlass für den Förderantrag ist,

  • mindestens 6 Monate und höchstens 24 Monate dauert und zum Abschluss einer gesetzlich geregelten Ausbildung führt
  • mindestens 25 Wochenstunden beträgt
  • vom Arbeitsmarktservice Tirol (AMS) im Rahmen des AMS-Kursprogrammes oder im Rahmen der Kurskostenförderung gefördert wird,
  • frühestens am 01.04.2015 und spätestens am 31.12.2016 beginnt.

Fristen

Förderanträge sind spätestens zwei Wochen nach der Mitteilung des AMS über den Leistungsbezug elektronisch mittels online-Formular beim Sachgebiet Arbeitsmarktförderung, Abteilung Wirtschaft und Arbeit des Amtes der Tiroler Landesregierung einzureichen.

Zuständige Stelle

Erforderliche Unterlagen

Folgenden Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

  • Nachweis des AMS über die Höhe des Leistungsbezuges,
  • Bestätigung des Bildungsinstitutes über die Anmeldung und die voraussichtliche Kursdauer

Kosten

Für die Antragstellung entstehen keine Kosten.

Wichtige Rechtsgrundlagen

Es sind folgende Richtlinien relevant:

Zum Formular

Fachabschlussbeihilfe