Girls’ Day: Anmeldung Unternehmen

Allgemeine Information

Der Girls’ Day ist eine Initiative des Landes Tirol und der Tiroler Arbeitsmarktförderungsgesellschaft, die Mädchen der 7. und 11. Schulstufen der AHS und NMS sowie der 9. Klassen der Sonderschulen die Möglichkeit gibt, technische und techniknahe Berufe kennen zu lernen und damit das Berufswahlspektrum von Mädchen erweitert.

Der Girls’ Day will durch einen eigenen Mädchentag in Unternehmen/Institutionen die beruflichen Zukunftsperspektiven von Mädchen erweitern, indem er ihnen Mut macht, auch nicht-traditionelle Berufe zu ergreifen. Durch Ihre Teilnahme und mit Ihrem Angebot geben Sie Mädchen die Möglichkeit, frauenuntypische Berufe vor Ort kennenzulernen.

Jeder Betrieb stellt mindestens 2 Plätze am Girls’ Day für Mädchen zur Verfügung. Die Mädchen verbringen den Aktionstag daher mindestens zu zweit in einem Unternehmen.

Die Kosten für die Teilnahme der Schule am Girls’ Day werden zur Gänze aus öffentlichen Mitteln finanziert.

Sie finden unter www.tirol.gv.at/girlsday umfassende Informationen für teilnehmende Unternehmen (Rubrik „Informationen für Unternehmen“) sowie Pressetexte, die Sie für Ihr Unternehmen verwenden können.

Voraussetzungen

  • Zeitrahmen im Unternehmen mindestens 5 Schulstunden (z.Bsp. von 08:00 - 12:30 Uhr). Dieser Zeitraum reicht erfahrungsgemäß in den meisten Branchen aus, Sie können den Schülerinnen natürlich auch gern ein länger dauerndes Programm anbieten.
  • Mindestens 2/3 der Zeit soll dafür verwendet werden, dass Mädchen konkret arbeiten können (je nach Art des Unternehmens: Mitarbeit in der Werkstatt, Erzeugung eigener Werkstücke, Möglichkeit des Experimentierens,…)
  • Branchen/nicht-traditionelle Frauenberufe: u.a. Tischlerin, Holz- und Sägetechnikerin, Bautechnische Zeichnerin, Fleischerin, Elektrobetriebstechnikerin, Elektronikerin, Karosseriebautechnikerin, KFZ-Technikerin, Mechatronikerin, Spenglerin, Werkstofftechnikerin, Maschinenbautechnikerin, Umwelttechnikerin, Druckereien, EDV Branche, Glasereien, Hafner, etc.
  • Aus Erfahrung ist es sinnvoll, dass in einem Unternehmen mindestens zwei Schülerinnen aufgenommen werden. Die Mädchen fühlen sich in der Gruppe sicherer.
  • Es ist für die Schülerinnen sehr angenehm, wenn die Unternehmen ein detailliertes Programm bereits im Formular vorstellen. Z.Bsp.: 08:00 Uhr Begrüßung und Führung durch das Unternehmen, 10:00 Uhr Arbeiten im Bereich ..., 12:00 Uhr Mittagsessen, 13:00 Uhr Arbeiten im Bereich ..., 15:00 Uhr Zusammentreffen/Feedback, 16:00 Uhr Verabschiedung.

Fristen

Die Anmeldung erfolgt online unter www.tirol.gv.at/girlsday zwischen Oktober und Mitte Jänner. Auf der Startseite finden Sie den link „Anmeldung von Unternehmen“, der Sie durch das Anmeldeformular führt. Die von Ihnen hier eingetragenen Informationen werden in genau dieser Form den Mädchen zugänglich gemacht. (Die Mädchen wählen ihr Unternehmen nicht direkt, sondern entscheiden sich für einen Berufsbereich. Erst nach dieser Entscheidung erfahren sie, welches Unternehmen sie besuchen werden.)

Ihr Unternehmen erfährt Ende März den Anmeldestand und Sie haben noch einen knappen Monat Zeit, Ihr Angebot auf die konkrete Anzahl der Mädchen abzustimmen.

Zuständige Stelle

Tiroler Arbeitsmarktförderungsgesellschaft mbH
Mag.a Kristina Breščanović
Wilhelm-Greil-Str. 15
6020 Innsbruck
Tel. 0512/56 27 91-22
Fax 0512/56 27 91-50
E-Mail kristina.brescanovic@amg-tirol.at
Externer Link www.amg-tirol.at

Erforderliche Unterlagen

Für die Antragstellung sind keine weiteren Unterlagen erforderlich.

Kosten

Für die Antragstellung entstehen keine Kosten.

Zum Formular

Anmeldung Unternehmen