Gemeinde Serfaus;

WVA - Quellableitung und Trinkwasserkraftwerk im Bereich Haag - Überprüfung

Kategorien:  Kundmachungen Umwelt

Mit Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Landeck vom 04.07.2012, Zl. 4u-11149/20, wurde der Gemeinde Serfaus die wasser-, naturschutz- und forstrechtliche Bewilligung für die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage sowie für die Errichtung eines Trinwkasserkraftwerkes erteilt.

Mit Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Landeck vom 13.01.2014, Zl. 4u-11149/34, wurde der Gemeinde Serfaus die wasserrechtliche Bewilligung zur Erhöhung des Konsens des Trinkwasserkraftwerks von 28,5 l/sec auf 34,5 l/sec genehmigt.

Mit Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Landeck vom 09.11.2015 wurde der Gemeinde Serfaus die Verlängerung der Baufrist bis 30.06.2017 genehmigt.

Mit Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Landeck vom 19.12.2016, Zl. LA-4u-11149/40-2016, wurde der Gemeinde Serfaus die Genehmigung für die Erhöhung der Konsenswassermenge für das Wasserkraftwerk Haag im Zeitraum vom 01.05.- 31.10. auf 50 l/sec wasserrechtlich bewilligt.

Mit Schreiben vom 16.01.2019, Zl. 4u-11149, hat nunmehr die Gemeinde Serfaus, vertreten durch den Bgm. Mag. Paul Greiter, um die wasserrechtliche Überprüfung und nachträgliche Bewilligung der Änderungen der Quellableitungen und des Trinkwasserkraftwerks angesucht. Des Weiteren ist im gegenständlichen Fall ein Löschungsverfahren hinsichtlich der aufgelassenen Anlagenteile durchzuführen und sind die Quellschutzgebiete festzulegen.

Diese Kundmachung ist rechtsverbindlich!