Innsochrone

Preisträger Innsochrone

EinreicherInnen

  • DI Nikolaus Krismer, B.Sc.

 

Kurzbeschreibung

Mit Hilfe von Isochronen lassen sich Orte finden, die von einem Ausgangspunkt aus in einer bestimmten Zeit erreichbar sind. Es ist umgekehrt ebenso möglich, alle Orte zu ermitteln, von denen aus ein Zielpunkt in einer bestimmten Zeit erreicht werden kann.

Verwendet man Multimodale Räumliche Netzwerke (kurz gesagt solche Netzwerke, in denen Fortbewegung auf mehrere Arten möglich ist – bspw. zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln) sind Isochrone optimal zur Stadtplanung einzusetzen.

Damit lassen sich folgende Fragen einfach und schnell beantworten: „Wie viel Zeit benötigt eine Person von Punkt X aus, wenn diese um 09:15 startet, um (mindestens) eine Apotheke zu Fuß oder mit dem Bus zu erreichen?“ Daraus lassen sich dann Rückschlüsse ziehen, wo idealerweise eine weitere Apotheke eröffnet werden sollte. Auch im Tourismus sind Isochrone von Interesse, da damit ein Bereich angezeigt werden kann, der innerhalb einer bestimmten Zeit erreichbar ist (und damit welche Hotels, Restaurants, …).

 

Zielgruppe & erwarteter praktischer Nutzen

Primär Zielgruppen finden sich in Stadtplanung, Politik undTourismus, sekundäre Zielgruppe sind alle Personen (insbesondere aber Touristen, Reisende). Der praktische Nutzen erschließt sich beispielsweise bei einer zu treffenden Entscheidung darüber, wo der nächste Kindergarten, eine neue Schule oder ein weiteres Altersheim eröffnet werden sollte. Dies kann mit Hilfe von Isochronen verdeutlicht bzw. visuell erklärt werden.