Förderung von Institutionen im Familienbereich

Neues Förderprogramm seit 01.11.2019

Die Anträge sind grundsätzlich online einzubringen.

Ziel der Förderung

Ziel der Förderung ist die Erhöhung der Familienfreundlichkeit in Tirol durch Unterstützung familienbezogener Maßnahmen.

Gegenstand

Förderung von familienunterstützenden Angeboten wie

  • familienbezogene Bildungs- und Beratungsmaßnahmen
  • Familienberatungsstellen
  • Maßnahmen zur Unterstützung von definierten Qualitätsverbesserungsprozessen in Gemeinden
  • Studien im Sinne einer Grundlagenbeschaffung für Expertenarbeit
  • sonstige Maßnahmen, die eine direkte und nachhaltige Unterstützung von Familien zum Ziel haben.

Förderwerber/innen

Förderwerber/innen können Einzelpersonen, Einzelunternehmen, eingetragene Personen- und Kapitalgesellschaften, Genossenschaften und Vereine, sowie sonstige öffentlich-rechtliche Institutionen sein.

Art und Ausmaß der Förderung

Die Förderung kann als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss oder als nicht rückzahlbarer Mehrfachzuschuss gewährt werden.

Förderbare Kosten

Förderbare Kosten sind Personal- und/oder Sachkosten.

Nicht förderbare Kosten

Nicht gefördert werden Kosten für Spielefeste, Umzüge und Brauchtumsfeste, Ludotheken, Sachkosten für den laufenden Betrieb und Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit.

Förderkumulierung

Maßnahmen, die von anderen Stellen bereits mit 100% gefördert werden, sind ausgeschlossen.
Sofern andere Stellen (mit-)fördern, darf der Förderbetrag aller Institutionen nicht höher als 100% sein.
Die 100%ige Finanzierung einer Maßnahme ist ausgeschlossen.

Weitere Voraussetzungen

Dem Antrag sind folgende Unterlagen anzuschließen

  • Beschreibung des Projektes bzw. der inhaltlichen Angebote (Programm)
  • Kostenkalkulation bestehend aus der Aufschlüsselung der Einnahmen und Ausgaben
  • Erklärung über beantragte, bereits zugesagte oder gewährte Förderungen

Einreichfrist für Förderanträge

Anträge sind vor Beginn des beantragten Förderzeitraumes bzw. der zu fördernden Maßnahme elektronisch mittels Online-Formular einzureichen.

Auszahlung des Förderbetrages

Die Auszahlung des Förderbetrages aufgrund der Förderentscheidung erfolgt nach Vorliegen der beidseitig unterfertigten Fördervereinbarung. In dieser ist die Zahlungsmodalität geregelt.

Der/die Fördernehmer/in hat die förderbaren Kosten entsprechend nachzuweisen.

Die Auszahlung erfolgt entsprechend der Durchführung des Vorhabens, sowie in der Regel nach Vorlage der Kostenabrechnung.

Der Förderbetrag ist aliquot zu kürzen, wenn die förderbaren Kosten unterschritten werden.

Richtlinien zum Downloaden


AnsprechpartnerInnen Familienorganisationen:

Mag.a Simone Stolz-Kavakebi

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7848
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Kathrin Dablander

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7832
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Maria Grubhofer

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7836
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Carmen Posner

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7843
faxFax +43 512 508 747843
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Brigitte Vitroler-Huber

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7847
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at


AnsprechpartnerInnen Familienberatungsstellen:

Marina Grubisic

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7837
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Mag.a Simone Stolz-Kavakebi

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7848
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at

Gudrun Mazzia

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefon work+43 512 508 7841
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.familie@tirol.gv.at