gewaltfrei-tirol.at

Hilfe bei Gewalt!

Wenn Sie Opfer von Gewalt sind, rufen Sie Hilfe!

Hier finden Sie alle Beratungs- und Hilfsangebote in Tirol. 

Die Beratungs- und Hilfsangebote sind kostenlos.

Die BeraterInnen sind zur absoluten Vertraulichkeit verpflichtet.

Auf Wunsch können Sie auch anonym bleiben.


Das Gesetz schützt alle Gewaltopfer und stellt klar: Jede Form von Gewaltanwendung ist verboten! Opfer haben das Recht und Anspruch auf Schutz und Hilfe.

Auf dieser Webseite finden Sie alle Infos über Beratungs- und Hilfseinrichtungen in Tirol, die Gewaltopfern zur Verfügung stehen. Weiters finden Sie Informationen über die Formen der Gewalt, sowie rechtliche Informationen.


Kampagne "Gewaltfreie Erziehung"

"Jedes vierte Kind in Tirol erlebt Gewalt in der Familie.
Und Ihres?"

Mit der Kampagne "Gewaltfreie Erziehung" macht das Land Tirol im Auftrag von Landesrätin Gabriele Fischer auf die Gewaltbetroffenheit von Kindern und Jugendlichen aufmerksam.

132.432 Kinder und Jugendliche leben aktuell in Tirol. 33.108 davon erfahren daheim Gewalt, obwohl es strafbar und verboten ist. Gerade deshalb braucht es die Aufmerksamkeit von uns allen und die Bereitschaft, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen, wenn sie Hilfe brauchen.

Weitere Informationen zur Kampagne sowie Beratungs- und Hilfsangebote.


Landesenquete – Gewalt und Gewaltprävention für Menschen mit Behinderungen

Am 20.01.2021 fand die Landesenquete „Hinschauen, handeln und Schutz bieten! Gewalt an und Gewaltprävention für Menschen mit Behinderung“ statt. Auf Einladung von Landesrätin Gabriele Fischer wurden Ergebnisse der Studie „Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderungen“sowie Erfahrungen und Beispiele aus der Praxis dargestellt.

Hier finden Sie die Vorträge der Expert*innen, die Studie (in leichter und schwerer Sprache) zum Nachlesen sowie die ganze Enquete zum Nachsehen.


Toolbox Opferschutz für Gesundheitseinrichtungen

Die Toolbox richtet sich vorwiegend an die Direktionen und Mitarbeiter*innen in Krankenhäusern, die für den Aufbau und Betrieb von Opferschutzgruppen verantwortlich sind. Sie kann aber auch von anderen Berufsgruppen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit Informationen zum Thema häusliche Gewalt benötigen, herangezogen werden.

Die Box ist unter www.toolbox-opferschutz.at abrufbar.

Quelle: https://toolbox-opferschutz.at/Toolbox_Opferschutzgruppen


Gewaltschutzplan Tirol

Der Gewaltschutz ist in Tirol auf mehreren Ebenen gut etabliert – ein Befund, der ganz wesentlich mit den handelnden Personen zusammenhängt. Der Gewaltschutzplan bietet einen Überblick über die Gewaltschutz-Landschaft in Tirol: Beratungseinrichtungen und Opferschutzeinrichtungen. Dargestellt wird auch die Kooperation von Polizei, Justiz und Gesundheitsbereich (Opferschutzgruppen). Rechtliche Grundlagen und statistische Befunden finden sich ebenso im Bericht.