Aktuelles/Informationen

Vorankündigung der 8. Tiroler Integrationsenquete:

Integrationsenquete Folder 2017

Mit Gottes Hilfe?

Zur Rolle von Religion bei der Integration MIT Zugewanderten.

Montag, 13. November 2017, 09.00 bis 17.30 Uhr Innsbruck, Landhaus 1, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, Großer Saal.

Dieses Jahr beschäftigen wir uns mit der Rolle von Religion(en) bei der Integration MIT Zugewanderten. Wie gestalten sich die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Religionsausübung in Österreich? Wie definieren Religionsgemeinschaften ihre Rolle im Integrationsprozess? Welche praktischen Herausforderungen ergeben sich im öffentlichen Raum, in Schulen, bei der Antidiskriminierungsarbeit und der Radikalisierungsprävention? Was können wir tun, um die missbräuchliche Verwendung von Religionen zur Abgrenzung zwischen UNS und DEN ANDEREN zu verhindern und ihre Potentiale zur Begegnung zu nützen? Die 8. Tiroler Integrationsenquete bietet wieder Raum für die Diskussion mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis und möchte Impulse für konkretes Tun geben.

Um das vorläufige Programm zu sehen, klicken Sie bitte auf das Foto.

Wir freuen uns auf viele interessierte TeilnehmerInnen!


Liste der LaiendolmetscherInnen in Tirol 2017

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung "Community Interpreting: Professionalisierung von LaiendolmetscherInnen" nach der Vergabe der Zertifikate
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung "Community Interpreting: Professionalisierung von LaiendolmetscherInnen" nach der Vergabe der Zertifikate; Foto: Universität Innsbruck

Die Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung bietet mit Unterstützung des Fachbereichs Integration des Landes Tirol und der Integrationsstelle der Stadt Innsbruck Universitätskurse zu Community Interpreting an. Ziel ist die Professionalisierung von LaiendolmetscherInnen im sozialen, medizinischen, psychotherapeutischen und kommunalen Bereich. Auch 2016 u. 2017 konnte der Universitätskurs von einigen Personen erfolgreich absolvieren und sind auf nachfolgender Liste zu finden:

 Aktuelle Liste der LaiendolmetscherInnen

Weitere Informationen zum Universitätskurs Community Interpreting


Asyl und Integration – Was kann ich beitragen?

Asyl und Integration Website der Uni IBK

Die Universität Innsbruck kann Menschen mit Fluchthintergrund auf vielseitige Weise unterstützen.  Diese Webseite soll Menschen, die Interesse haben einen Beitrag zu leisten, einen Überblick über einige ausgewählte, aktuelle Projekte und Angebote geben und Wege aufzeigen, wie konkrete Hilfe sinnvoll möglich ist.

Andererseits möchten dieses Angebot aber auch Personen mit Fluchthintergrund sowie ihren BetreuerInnen aufzeigen, welche Leistungen die Universität Innsbruck für Geflüchtete bieten kann und wer der/die richtige AnsprechpartnerIn ist.


Hotline für Fälle von Diskriminierung - 050 11 50 4242

Logo des Flyers

Die Hotline schafft als Clearingstelle eine bessere Übersicht über die Zuständigkeiten und Gesetze im Bereich der Antidiskriminierung. Die im Bürgerservice des BMEIA angesiedelte Hotline möchte einerseits das Bewusstsein für dieses Thema erhöhen, andererseits Betroffenen, durch eine Kooperation mit den wichtigsten bestehenden Antidiskriminierungsstellen, zu ihren Rechten verhelfen.


Zur Praxis der Religionsfreiheit auf kommunaler Ebene

Logo des Projektes

Religiöse Praktiken und der Umgang damit stehen auch in Österreich immer wieder im Rampenlicht, sei es in Form von Diskussionen um „Sekten“, religiöse Symbole in öffentlichen Räumen, Wertehaltungen generell, kulturelle Identitäten, Bekleidungsvorschriften, Rechte von Frauen, tierschutzbezogene Fragen, etc. Für Diskussionsstoff sorgt immer wieder auch die kollektive, öffentliche Religionsausübung und die dafür benötigte Infrastruktur in Form religiöser Versammlungsräume. Es sind diese Räumlichkeiten und Örtlichkeiten, ihre realen und symbolischen Funktionen und Bedeutungen und ihre gesellschaftspolitischen Auswirkungen auf Nachbarschaften und Kommunen, mit welchen sich das vorliegende Projekt aus verschiedenen Perspektiven befasst.

 Hier finden sie den gesamten Forschungsbericht als PDF zum Download.


Fachbereich Integration auf Facebook

Facebook-Startseite

Der Bereich Integration der Abt. Gesellschaft und Arbeit ist auch auf Facebook vertreten! Wissenswerte Infos rund um das Thema Migration und Integration, Veranstaltungstipps aber auch Stellenausschreibungen unserer Partner werden dort von uns gepostet.

Wenn Sie "up-to-date" bleiben wollen, würden wir uns sehr über Ihr "like" freuen.

 https://www.facebook.com/integration.tirol/

 

 


Anerkennung von Ausbildungen im Ausland

Homepage der Berufsanerkennung

Das Staatssekretariat für Integration und das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz bieten unter dem  Link allen Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund gezielte Informationen über die Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Ausbildung.