Unterlagen/Materialien

Nationaler Aktionsplan Integration

Im Jänner 2010 wurde der Nationale Aktionsplan Integration im Ministerrat beschlossen.  Hier finden Sie den Nationalen Aktionsplan und nachfolgend eine Stellungnahme des Bereichs Integration des Amtes der Tiroler Landesregierung:

 Unsere Meinung zum NAP


Integrationskalender

Integrationskalender 2017

Alle Jahre wieder wartet der Fachbereich Integration mit dem Tiroler Integrationskalender auf. Die als Zeitung "Fremd? Heimat Tirol" gestaltete Rückseite des Kalenders zeigt Beispiele gelungener bzw. gelingender Integration und verdeutlicht, dass bereits jetzt in verschiedenen Regionen Tirols in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen viele integrative Projekte und Initiativen verwirklicht werden.


Broschüre „Tirol für AnfängerInnen“

Tirol für AnfängerInnen Deutsch

Mit der vorliegenden Broschüre „Tirol für AnfängerInnen“  wollen wir MigrantInnen den Zugang in die Tiroler Gesellschaft erleichtern und damit die Chancen für einen positiven Integrationsprozess bewahren. Nicht alles kann man in einem kurzen Text verständlich erklären. Deshalb haben wir zu allen Themenbereichen auch die Adressen der wichtigsten Beratungsstellen gesammelt, wo man mehr und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Informationen bekommt.

Da seit 2008 Gesetze geändert wurden und sich auch bei den aufgeführten Themenbereichen und Beratungsstellen einiges getan hat, wurde im Juni 2016 eine 2. Auflage der Broschüre "Tirol für AnfängerInnen gedruckt und veröffentlicht. Derzeit arbeiten wir an einer Aktualisierung der Broschüre, da 2017 ein neues Integrationsgesetz vom Nationalrat beschlossen wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 


Broschüre „Sprich mit mir und hör mir zu!“

Broschüre Sprich mit mir Cover Deutsch

Mit der Lektüre „Sprich mit mir und hör mir zu!“ wollen wir mehrsprachigen Eltern die Integration und Unterstützung ihrer Kinder beim Sprechen- und Sprachenlernen erleichtern. Die Kerninhalte wurden 2008 von „okay. zusammen leben“ in Vorarlberg entwickelt. Wir haben in Zusammenarbeit mit der Stadt Innsbruck - Amt für Kinder- und Jugendbetreuung diese Broschüre für Tirol adaptiert und stellen sie nun auch Tiroler Eltern zur Verfügung.

Derzeit wird die Broschüre „Sprich mit mir und hör mir zu!“ von uns überarbeitet.

Weitere Informationen finden Sie hier


Fachbücherei BIM - Bibliothek für Integration und Migration

Bücherregal

Das  IMZ (Informations und Mentoring Zentrum für Integration und Migration in Tirol) ist ein gemeinsames Projekt von Abt. G.u.A. Bereich Integration und  ZeMiT. Die Zusammenarbeit ermöglicht die  Fachbibliothek BIM und ...

  • ...bietet Bücher, Zeitschriften, Broschüren und andere Publikationen zu Integration und Migration, (Anti)Rassismus und Diskriminierung
  • ...bietet Literatur zu migrationsrelevanten Themen wie Bildung, Gesundheit, kultureller Identität, Recht, Demographie, etc.
  • ...vernetzt den Literaturbestand verschiedener Institutionen an mehreren Standorten und macht ihn allgemein zugänglich
  • ...besteht aus über 2.000 Einträgen und wird laufend erweitert.

Tiroler Integrationskonzept

Glasfassade Landhaus 1

Vielfalt Leben – Potentiale Nutzen – Zukunft Gestalten. Integration ist keine einseitige Aufgabe – Zugewanderte und Einheimische müssen gleichermaßen einen Beitrag dazu leisten. In einer modernen und offenen Gesellschaft geht es um die Vereinbarkeit von Vielfalt und Differenz – nicht um Vereinheitlichung. Das Tiroler Integrationskonzept wurde 2006 nach einem langjährigen Prozess mit zahlreichen MitarbeiterInnen fertiggestellt.


„Erziehen – aber richtig!“; Broschüre der Kinder- und Jugendanwaltschaft

Broschüre der Kinder- und Jugendanwaltschaft "Erziehen - aber richtig"

Erziehung wird meist dann zur Riesenherausforderung, wenn Eltern von ihrem Kind etwas einfordern oder ihm etwas verbieten und ihm trotzdem mit Achtung und Wertschätzung begegnen müssen. Es gibt unzählige Momente im Erziehungsalltag, in denen es darum geht, wer den längeren Atem hat - und Eltern können davon ausgehen, dass Kinder einen sehr langen Atem haben, wenn sie etwas durchsetzen wollen! Wichtig ist, dass Grenzsetzungen innerhalb einer liebe- und respektvollen Eltern-Kind-Beziehung erfolgen. Tipps wie es gelingen kann, sind in der Broschüre nachzulesen.

Ab sofort ist die  Broschüre auch in den Sprachen Türkisch und Bosnisch-Kroatisch-Serbisch kostenlos in der  Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol erhältlich.


Handbuch zum Projekt "Gemeinsam Wohnen - Gemeinsam Leben"

Cover Handbuch Gemeinsam Wohnen - Gemeinsam Leben

Ergebnis eines Projektes der Stadt Innsbruck mit dem Land Tirol und Wohnbauträgern zum Zusammenleben in Wohnanlagen. Das Handbuch enthält grundsätzliche Aussagen zum Thema sowie konkrete Empfehlungen an Kommunen, Wohnbauträger und MieterInnen zur Verbesserung des Zusammenlebens und der Kommunikation.


Integration in Bildung und Erziehung

Kinder lesen mehrsprachige Zeitung "Trios"

Links zu interessanten Internetseiten zur interkulturellen Erziehung, Unterlagen für PädagogInnen und Informationen für Eltern in verschiedenen Sprachen. Außerdem:

 Das Magazin Tirol ist eine dreisprachige Zeitschrift zur Unterstützung des Leseunterrichts in mehrsprachigen Klassen.


Dokumentationen

Cover Integrationsenquete 2016
  • Integrationsenquete 2016: will-KOMMEN?!
  • Integrationsenquete 2015: raum für vielfalt?!
  • Integrationsenquete 2014: erinnern - verstehen - anerkennen, migration und geschichte
  • Integrationsenquete 2013: 3. Integrationstagung der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino
  • Integrationsenquete 2012: gesundheit für alle?!
  • Integrationsenquete 2011: autobahn oder sackgasse?
  • ARGE ALP Symposium 2010: Gemeinsame Verantwortung und gemeinsame Entscheidungen
  • PsychTransKult-Tagung 2010: Körper-Kultur-Psyche
  • Landtagsenquete 2009: Integration MIT Zugewanderten

Anthologie „MehrSPRACHEn-kein Thema!“

Deckblatt des Buches

In diesem Sinne entstand im Schuljahr 2011/2012 das Projekt „MehrSPRACHEn_kein Thema!“ der Arbeitsgemeinschaft der muttersprachlichen Lehrerinnen und Lehrer in Tirol, das von der Schulberatungsstelle für Migrantinnen und Migranten des Landesschulrates für Tirol unterstützt und von einer österreichweiten Fachjury aus 102 Konzepteinreichungen zur Schulaktion „Interkulturalität und Mehrsprachigkeit – eine Chance!“ für eine finanzielle Förderung ausgewählt wurde. Das Ergebnis ist nun in Buchform erschienen.


Lernhilfen in Tirol

Lernhilfe ist die Betreuung von Kindern (und Jugendlichen) außerhalb der Schulen mit einer Hilfestellung bei der Bewältigung der Anforderungen der Schule. Ziel ist die Verbesserung ihrer schulischen Leistung und damit der Zugang zu einer besseren Berufsausbildung.

....weiterlesen


Rechtliche Grundlagen

Hier finden Sie Gesetze, Verordnungen, Richtlinien usw. aber auch Standpunkte, Entschließungen, Berichte usw. zum Thema Integration. Wir haben nicht nur die wichtigsten  Bundesgesetze (Bundesrecht) gesammelt, sondern auch Tiroler  Landesgesetze (Landesrecht) und Rechtsakte der  Europäischen Union (EU-Recht).

...weiterlesen


EU-Website zur Integration (ehemaliges EU-Handbuch zur Integration)

Diese  Website der Europäische Gemeinschaft enthält eine Vielzahl von Anregungen und neuen Ideen zur Bewältigung der Herausforderungen und die Nutzung der Möglichkeiten in Zusammenhang mit Zuwanderung.


Sonstige Infobroschüren und Texte

Info-Broschüren zu verschiedenen Themengebieten und in diversen Sprachen liegen bei uns Büro der Abt. Gesellschaft und Arbeit, Bereich Integration auf.

Weitere Texte zum Downloaden: