SeniorInnen erobern die digitale Welt

Computeria in Reith im Alpachtal von LRin Palfrader offiziell eröffnet

Kategorien: LRin Palfrader, Senioren AutorIn: Antonia Pidner
LRin Beate Palfrader mit Seniorinnen und (v.links) Projektleiter Gebhard Gschößer und Bürgermeister Johann Thaler.
LRin Beate Palfrader mit Seniorinnen und (v.links) Projektleiter Gebhard Gschößer und Bürgermeister Johann Thaler.
LRin Beate Palfrader mit (v.links) Gebhard Gschößer, Bgm Johann Thaler und Reinhard Peer.
LRin Beate Palfrader mit (v.links) Gebhard Gschößer, Bgm Johann Thaler und Reinhard Peer.
LRin Beate Palfrader mit SeniorInnen sowie (v.links) Reinhard Peer, Gebhard Gschößer, Bgm Johann Thaler und Pfarrer Erwin Mayer.
LRin Beate Palfrader mit SeniorInnen sowie (v.links) Reinhard Peer, Gebhard Gschößer, Bgm Johann Thaler und Pfarrer Erwin Mayer.

Eine Reise online planen, mit den Enkeln chatten oder ein Fotobuch im Internet erstellen – das und noch vieles mehr lernen SeniorInnen in der Computeria Reith im Alpbachtal. Heute wurde der Lern- und Begegnungsort im örtlichen Pfarrsaal im Beisein von LRin Beate Palfrader nach einem mehrmonatigen Probebetrieb offiziell eröffnet.

„Es ist jedes Mal eine Freude für mich zu sehen, mit welchem Tatendrang und Interesse ältere Menschen in die digitale Welt eintauchen“, betonte die Seniorenlandesrätin. „Diese Neugierde hält nicht nur geistig fit, sondern fördert auch die Selbstständigkeit bis ins hohe Alter.“

Sechste Computeria im Bezirk Kufstein

Mit der Computeria in Reith geht auf Initiative des Landes Tirol bereits die sechste Einrichtung dieser Art im Bezirk Kufstein in Betrieb. „Die Computeria ist ein Ort des Lernens und der Begegnung und damit eine große Bereicherung für die Gemeinde“, sagte Bgm Johann Thaler.

In der Computeria haben SeniorInnen bereits seit März 2017 die Möglichkeit, sich ungezwungen und in netter Atmosphäre mit der digitalen Welt vertraut zu machen. Zur Verfügung stehen dazu drei Laptops, vier Tablets, ein Beamer und ein Drucker. Weiters stehen elf freiwillige HelferInnen abwechselnd den SeniorInnen mit Rat und Tat zur Seite. Das Programm wird an die Interessen und Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst.

„Das Angebot findet großen Anklang. Bisher haben durchschnittlich 15 Personen pro Veranstaltung teilgenommen“, freuen sich die Hauptverantwortlichen des Projekts, Reinhard Peer und Gebhard Gschößer, und laden alle Interessierten zum Kommen ein. Die Öffnungszeiten sind jeweils Montag von 9 bis 11 Uhr und von 17 bis 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Computeria Reith im Alpbachtal:

Pfarrsaal Reith im Alpbachtal, Dorf 5

Kontakt: Reinhard Peer und Gebhard Gschößer

Tel.: +43 664 2373640

E-Mail:  computeria.reithia@gmail.com

WEB.:  www.computerias-tirol.at/computeria-reith

 Öffnungszeiten: Jeden Montag von 9 bis 11 Uhr und von 17 bis 19 Uhr