Förderung Seniorenprojekte

Anträge sind bevorzugt per Online-Formular einzureichen, bis auf Weiteres ist auch die Einreichung per Herunterladen Word-Antragsformular zulässig.

Allgemeine Informationen

Ziel ist die Förderung von Seniorenorganisationen und Einrichtungen für SeniorInnen.Gefördert werden Maßnahmen, die den Leitzielen entsprechen.

Gefördert werden folgende Maßnahmen:

  • Projekte, Aktionen, Programme, Aktivitäten von undfür SeniorInnen
  • Bildungsmaßnahmen für SeniorInnenEmpowerment für SeniorInnen für ein selbstbestimmtes und gelingendes Altern
  • Auf-, Aus- und Umbau von Räumlichkeiten in Seniorentreffs – Ausstattung von Räumlichkeiten –Büroaufwand – Mieten/Heizung und andere Betriebskosten

Voraussetzungen

Fördernehmer/innen können Organisationen, Vereine, ProjektträgerInnen, Initiativen, Gruppen oder Einzelpersonen sein.

Die Finanzierung des Vorhabens muss vor Beginn weit gehend gesichert sein. Das Land Tirol, Abteilung Gesellschaft und Arbeit, Bereich SeniorInnen übernimmt keine Ausfallshaftungen, Defizitabdeckungen oder Schuldendienste. Subventionsgelder dürfen nur für das beantragte Vorhaben verwendet werden. Das Vorhaben wird nur anteilig gefördert. Das Vorhaben muss zu einem Teil durch Eigenleistung getragen werden. Bei einem größeren Vorhaben erfolgt die Auszahlung der Förderungsmittel in Teilbeträgen. Gefördert werden nur auf Gemeinnützigkeit ausgerichtete FörderungswerberInnen bzw. Vorhaben/Aktivitäten.

Fristen

Der Antrag ist vor Beginn des beantragten Förderzeitraumes einzureichen.

Erforderliche Unterlagen

Folgende Unterlagen sind dem Antrag hinzuzufügen:

  • Bei erstmaligem Ansuchen nähere Angaben zur Einrichtung wie Firmenbuch-/Vereinsregisterauszug, Statuten und Zielsetzungen
  • Inhaltliche Projektbeschreibung/Konzept/Detaillierte Projektkosten und –finanzierung/Finanzplan
  • Angabe von beantragten, bereits zugesagten oder gewährten Förderungen

Wichtige Rechtsgrundlagen

Es ist folgende Richtlinie relevant:

Einreichung

Online-Formular

Herunterladen Word-Antragsformular

Verwendungsnachweis

Die widmungsgemäße Verwendung der Subvention muss mit originalen Zahlungsbelegen bzw. geprüftem Jahresabrechnungsabschluss (bei Vereinen) bis zum vorgegebenen Termin nachgewiesen werden. Nicht widmungsgemäß verwendete bzw. nicht verbrauchte Subventionsbeiträge müssen zurückerstattet werden.


Herunterladen Belegaufstellung

Information und Ansprechpartnerin:

Sandra Pirchner

tiris-Standort Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck Österreich
Telefonwork +43 512 508 7862
faxFax +43 512 508 747805
E-Mail ga.senioren@tirol.gv.at


Montag und Donnerstag
08:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr