FAQ zur Benützung von Pisten

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Muss ich einen negativen Test nachweisen, wenn ich Skifahren gehen möchte?

Ja - jene Personen, die zum Zweck der Ausübung des Ski- und Snowboardsports unmittelbar vor Betreten einer Skipiste eine Seilbahn nach § 5 Seilbahngesetz 2003 benutzt haben, müssen einen negativen Covid-19-Test mitführen.

Ich möchte nur eine Skitour gehen oder betrete eine Piste auf einem Spaziergang. Brauche ich trotzdem einen negativen Test?

Nein, in diesem Fall ist kein Nachweis eines negativen Coronatests notwendig. Personen, die Skipisten als Aufstiegsmöglichkeit nutzen, sind von der Verordnung ausgenommen.

Welcher Test ist zulässig?

Als Nachweis gilt ein negativer Antigen- oder PCR-Test - die Probenentnahme darf nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. 

Ich hatte bereits Corona. Muss ich trotzdem einen Test machen?

Nein, Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate eine Coronainfektion hatten und wieder genesen sind, können auch ein ärtzliches Attest oder den Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlegen. 

Ich habe bereits einen Corona-Impfung erhalten. Muss ich trotzdem einen Test machen?

Ja, die Verordnung sieht keine Ausnahme von der Testpflicht für bereits geimpfte Personen vor. 

Müssen Kinder auch einen negativen Test nachweisen?

Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr.

Gilt der in der Schule durchgeführte "Nasenbohrertest" oder ein selbst zu Hause durchgeführter Antigentest als Nachweis? 

Nein, da bei diesen Tests nicht sichergesteltl werden kann, dass sie korrekt durchgeführt wurden. Dies ist gesetzlich so vorgesehen.