Z'ammhalten

Jetzt z'ammhalten, dann schaffen wir das!

Der Ärztliche Direktor des Krankenhauses Zams Ewald Wöll, Marianne Hengl vom Verein RollOn, Bischof Hermann Glettler, Margit und Toni Knittel von Bluatschink und viele weitere bekannte Tiroler Persönlichkeiten haben eines gemeinsam:
Sie erheben in der Corona-Pandemie ihre Stimme und sensibilisieren für mehr Achtsamkeit im Umgang mit dem Virus. Sie machen aber auch Hoffnung, dass mit einem landesweiten Schulterschluss die Coronakrise bewältigt werden kann.

Das sind ihre Botschaften an die Tiroler Bevölkerung – an uns alle:

„Wir betreuen täglich viele Covid-PatientInnen, auch jüngere und ohne Vorerkrankungen. Helfen Sie mit, die Fallzahl zu senken.
Sie helfen uns damit, alle PatientInnen optimal betreuen zu können.
Wenn wir jetzt zusammenhalten, schaffen wir das.“


Ewald Wöll, Ärztlicher Direktor Krankenhaus Zams

Zur Videobotschaft von Ewald Wöll

„Im Leben kann nicht immer nur die Sonne scheinen. Diese Krise gibt uns die Chance, auch in schweren Zeiten, Spuren zu hinterlassen.
Wir halten jetzt ganz fest zusammen, dann werden wir das schaffen."


Marianne Hengl, Verein RollOn

Zur Videobotschaft von Marianne Hengl

„In einer Demokratie kommt es auch auf jeden Einzelnen und die Eigenverantwortung an.
Wenn wir zusammenhalten, schaffen wir das.“


Margit und Toni Knittel, Bluatschink

Zur Videobotschaft von Bluatschink

„In dieser schwierigen Phase braucht es ein Wort der Aufmunterung. Und tatsächlich: Wir brauchen Mut und Geduld in dieser Zeit, da uns viele diffuse Ängste und Herausforderungen
begleiten.
Vor allem möchte ich für Sie erbitten: Den Geist der Besonnenheit und den Geist des Mutes.“


Hermann Glettler, Bischof der Diözese Innsbruck

Zur Videobotschaft von Bischof Hermann Glettler

„Wir vermissen die Zeit in der wir zusammensitzen, essen, trinken und feiern. Damit das bald wieder möglich ist, ist es wichtig, dass wir alle jetzt zusammenhalten und schauen, dass wir so schnell wie möglich wieder aus dieser Sache rauskommen können."


Selle Coskun, Gastronom Innsbruck

Zur Videobotschaft von Selle Coskun

„Unsere MitarbeiterInnen sind bereits maximal belastet. Ich bitte Sie – auch wenn Sie nicht überzeugt sind –sich an die Maßnahmen zu halten. Wenn wir zusammenhalten, schaffen wir das."


Alexandra Kofler, Ärztliche Direktorin Klinik Innsbruck

Zur Videobotschaft von Alexandra Kofler

„In der heutigen Zeit möchte ich viel Kraft, Liebe und Aufmerksamkeit wünschen. Seid ohne Hass, nicht
gegeneinander und sprecht miteinander. Zusammen schaffen wir das.“

Gina Duenas, Sängerin

Zur Videobotschaft von Gina Duenas

„‚Mander es isch Zeit‘ – das gilt natürlich auch für Frauen, Kinder und alle. Jetzt müssen wir zusammenhalten, damit wir dieses böse Virus eindämmen. Reißen wir uns zusammen – dann packen wir das.“


Franz Posch, Volksmusiker

Zur Videobotschaft von Franz Posch

Nach oben

„Es gibt nur einen Weg aus der Pandemie:
Z'ammhalten. Gemeinsam schaffen wir das!“


Andi Knoll, Moderator Hitradio Ö3

Zur Videobotschaft von Andi Knoll


Videobotschaften

Ewald Wöll

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Marianne Hengl

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Bluatschink - Margit und Toni Knittel

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Bischof Hermann Glettler

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Selle Coskun - Gastronom

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Alexandra Kofler

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Gina Duenas - Sängerin

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Franz Posch

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos

Andi Knoll

Video auf YouTube ansehen Rechtliche Hinweise für YouTube Videos