150 Jahre Bezirkshauptmannschaft

Eine Erfolgsgeschichte des Rechtsstaates und der staatlichen Verwaltung!

150 Jahre Bezirkshauptmannschaften in Tirol
Statement LH Günther Platter

„Die Tiroler Bezirkshauptmannschaften feiern heuer bereits ihren 150. Geburtstag und blicken auf eine Erfolgsgeschichte des Rechtsstaates und der staatlichen Verwaltung zurück. Als Verwaltungsbehörden sind die Bezirkshauptmannschaften in ihrer heutigen Form in der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert entstanden. Sie haben sich bisher über die Jahrhunderte bestens bewährt und sind heute ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Landes und Garanten dafür, dass die Tirolerinnen und Tiroler in einer funktionierenden Infrastruktur zusammenleben können.“

„Für mich als Landeshauptmann ist es enorm wichtig, dass wir in Tirol eine funktionierende Landesverwaltung haben, die insbesondere auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger bestmöglich eingeht. Mit Stolz darf ich sagen, dass dies mit den Tiroler Bezirkshauptmannschaften der Fall ist.“

„Vom Wunschkennzeichen bis zum Reisepass: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirksverwaltungen leisten einen wichtigen Dienst im Sinne der Bürgerinnen und Bürger. Ihre Aufgaben reichen von der Allgemeinen Verwaltung wie dem Passwesen und der Gewerbeanmeldung über das Sozial- und Gesundheitswesen bis hin zur Strafverwaltung und der Sicherheit. Als einer der sensibelsten Bereiche gilt der Katastrophenschutz. Die jeweilige Bezirkshauptmannschaft steht hier in der vollen Verantwortung und muss die Entscheidungen über die Sperre von Straßen oder Evakuierungen in gefährlichen Situationen treffen.

Das Jahr 2018 ist noch jung, hat aber bereits mehrere Bewährungsproben durch die kritische Lawinensituation im Jänner und Felsstürze an einigen Straßen im Land bereitgehalten. Ich möchte hier allen Beteiligten, insbesondere auch den Bezirkshauptleuten, ausdrücklich danken, denn sie tragen eine große Verantwortung. Als Spitzen der Bezirksbehörden haben sie bisher stets einen kühlen Kopf bewahren können und brenzlige Situationen gemeinsam mit den Expertinnen und Experten des Landes gelöst.“

„Bereits im Jahr 2016 hat das Land Tirol mittels Fragebögen die Zufriedenheit der Tirolerinnen und Tiroler mit den Bezirkshauptmannschaften erhoben. In allen abgefragten Bereichen, etwa der Servicequalität oder der Hilfsbereitschaft, lag die Zufriedenheit der Befragten bei über 80 Prozent. Das zeigt, dass die Bezirkshauptmannschaften als zentrale Serviceanlaufstelle geschätzt werden.“

„150 Jahre Bezirkshauptmannschaften sprechen eine klare Sprache: In Tirol gibt es eine funktionierende und krisenfeste Lokalverwaltung, der mein großes Lob zum Geburtstag ausgesprochen wird.“