Bahnhof Hall wird barrierefrei

Landesförderung für verbesserte Infrastruktur

Kategorien:  BH Innsbruck LHStvin Felipe Öffentlicher Nahverkehr AutorIn: Lea Knabl
Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe
Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe

Erfreuliche Nachrichten gibt es für alle PendlerInnen in Hall gleich zu Beginn des Jahres: Die Planungsphase für den Umbau des Bahnhofs ist beendet, die bereits begonnen Bauarbeiten sollten bis Ende 2020 abgeschlossen sein. „Der Bahnhof in Hall wird täglich von tausenden Pendlerinnen und Pendlern frequentiert. Nach Abschluss der voraussichtlich knapp zwei Jahre andauernden Bauarbeiten können sich dann auch Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ohne Barrieren innerhalb des Bahnhofsareals bewegen und zu den Bahnsteigen gelangen“, freut sich Mobilitätslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe.

Das Land Tirol fördert die Baumaßnahmen mit rund 2,5 Millionen Euro. Die Gesamtkosten des von der ÖBB-Infra ausgeführten Projekts betragen rund zwölf Millionen Euro. „Es ist uns ein großes Anliegen, den öffentlichen Nahverkehr in ganz Tirol so zu gestalten, dass alle Einheimischen und Gäste davon profitieren. Barrierefreie Bahnhöfe und Haltestellen sind neben regelmäßigen Taktungen, schnellen Verbindungen und einer modernen Infrastruktur ein wichtiger Baustein unseres Mobilitätskonzepts. Nach der Neuinstallation der Haltestelle Hall-Thaur Ende 2017 ist dieser Umbau ein weiteres Projekt in der Region, das den öffentlichen Verkehr in Tirol stärkt.“

Vielfältige Umbauarbeiten

Das Hauptaugenmerk der Umbauten am Haller Bahnhof liegt auf der Barrierefreiheit. „Liftanlagen und eine barrierefreie Unterführung erleichtern Rollstuhlfahrerinnen und -fahrern zukünftig die Zugfahrt ab- und bis nach Hall. Aber auch für Reisende mit Fahrrädern oder Kinderwagen bedeuten die Umbauten eine große Entlastung“, weiß LHStvin Felipe.

Außerdem werden neue Stiegenaufgänge errichtet, die Bahnsteige neu gestaltet sowie eine Wartekoje am Inselbahnsteig errichtet. Der Inselbahnsteig und der Aufgang zum Vorplatz werden zudem mit einer Überdachung ausgestattet. Auch die technische Infrastruktur vor Ort wird erneuert.