Bergwaldprojekt In Obernberg

Der Österreichische Alpenverein veranstaltet heuer erstmalig das BERGWALDPROJEKT. Ein Projekt, das Interessierten ab 18 Jahren die Möglichkeit bieten, in freiwilligen Arbeitswochen für den sensiblen Bergwald aktiv zu werden. Neben körperlichem Einsatz für die Umwelt kommt die umweltpädagogische Komponente nicht zu kurz, so dass die TeilnehmerInnen auch nach der Projektwoche ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben können. Im Sommer 2002 finden insgesamt fünf Bergwaldprojektwochen in Kärnten, Oberösterreich, Steiermark und Tirol statt.

Die Landesforstdirektion Tirol, der Forsttechnische Dienst der Wildbach- und Lawinenverbauung, STUBAI Werkzeugindustrie und der Tiroler Forstverein fördern diese Projektwoche.

25 engagierte Naturliebhaber aus ganz Österreich nehmen sich vom 28. Juli bis 4. August 2002 für das Bergwaldprojekt Obernberg Zeit, um einen Urlaub der etwas anderen Art zu erleben. Unter fachmännischer Leitung der Bezirksforstinspektion Steinach am Brenner werden in teilweise extrem steilem Gelände Schutzwälder verjüngt, Hochlagen aufgeforstet und vom Triebsterben befallene Zirben ausgeschnitten. Willkommene Abwechslung von der anstrengenden Arbeit bieten die waldpädagogischen Einheiten, in denen die vielfältigen Funktionen des Schutzwaldes auf spielerische Weise bewusst gemacht werden.

Als zusätzliche Unterstützung stoßen für zwei Tage 26 Jugendliche aus ganz Europa zum Bergwaldteam. Die jungen Leute sind im Rahmen des europäischen Jugendprojektes Youth on the move quer durch die Alpen unterwegs.