Kunstkataster: Bauforschung

In Zusammenarbeit mit dem  Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege und dem  Institut für Europäische Ethnologie/Volkskunde der Universität Innsbruck werden bau- und kulturhistorisch besonders bedeutende Beispiele bäuerlicher Architektur mit Methoden der Bauforschung dokumentiert:

 

Gemeinde Steeg, Gehren, Bauernhaus "Brunneck"

Steeg, Bauernhaus Brunneck, Blockbaudetail
Steeg, Bauernhaus Brunneck, Aufnahme 1950

Bestandsaufnahme und Baudokumentation durch den Tiroler Kunstkataster.


Gemeinde Matrei in Osttirol, "Bichlerhof"

Matrei in Osttirol, Bichlerhof, verformungsgetreues Aufmaß
Matrei in Osttirol, Bichlerhof, Zustand 2001

Bestandsaufnahme und Baudokumentation durch den Tiroler Kunstkataster.


Gemeinde Gschnitz, "Gaierhof"

Gschnitz, Gaierhof, Stubenofen

Juni 2004: Bestandsaufnahme des Bauernhauses mit Methoden der volkskundlichen Hausforschung im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Institut für Europäische Ethnologie/Volkskunde zur Dokumentation ländlicher Architektur in Tirol.