Archiv & Quelle - 32

Tirol-Karte von W. Ygl 1605

 

Eine der frühesten Tirol-Karten, gedruckt 1605 in Prag, nachgedruckt 1621 in München, stammt von Warmund Ygl, einem hohen Finanzbeamten aus Tirol, der als Kartograph ein Autodidakt gewesen ist. Ygls Karte, die um einiges präziser war als die Tirol-Karte des Wolfgang Lazius von 1561, diente bis weit ins 18. Jahrhundert unzähligen Landkarten, welche die Grafschaft Tirol darstellten, als Vorlage. Ygls Nachruhm in der Geschichte der Kartographie beruht auch darauf, dass in einer Karte, eben der "Nova Tabula", erstmals ein alpiner Gletscher bildlich wiedergegeben wird.

 Warmund Ygl und seine Karte von Tirol

 Ygls Tirol-Karte von 1605