Morgen, Donnerstag, kurzfristige Sperren der Ladiser Straße

Voraussichtliche Dauer der Sanierungsarbeiten noch mehrere Wochen.

Kategorien: Verkehr, Sicherheit, Einsatzorganisationen, Katastrophenschutz, Lawinen/Muren/Hochwasser AutorIn: Rainer Gerzabek
Die umfangreichen Hangsanierungen an der Ladiser Straße dauern voraussichtlich noch mehrere Wochen.
Die umfangreichen Hangsanierungen an der Ladiser Straße dauern voraussichtlich noch mehrere Wochen.

In der Zeit von 14 bis 16 Uhr muss morgen, Donnerstag, 5. April 2018, die L 286 Ladiser Straße wegen Hangsicherungsarbeiten immer wieder für jeden Verkehr gesperrt werden. Auch in den kommenden Wochen erfordern weitere Sanierungsarbeiten kurzfristige Sperren von bis zu maximal 30 Minuten. Die einspurige Verkehrsführung entlang der Baustelle wird noch mehrere Wochen andauern.

Neben weiteren Hangsicherungsmaßnahmen kommt es auch zu talseitigen Sanierungsmaßnahmen an der Böschung. Für diese Bauarbeiten werden beide Fahrspuren benötigt, um Betonagen durchzuführen oder den provisorischen Steinschlagschutzzaun auszutauschen.

Die Ladiser Straße wurde am 24. Jänner 2018 von einem Hangrutsch zwischen Ried im Oberinntal und Ladis verlegt. Seit Samstag, 17. März 2018, war die Ladiser Straße wieder für den Verkehr geöffnet worden. Dafür musste noch ein rund 800 Meter langes Teilstück über die Rieder Felder neu errichtet werden, um eine Verkehrsverbindung auf das Sonnenplateau nach der Felssturz-Sperre der L 19 Serfauser Straße herzustellen.