Morgen, Donnerstag, mehrmalige Sperre der Ladiser Straße

Aufbringung von Schutznetzen gegen Felsstürze.

Kategorien: Verkehr, Sicherheit, Katastrophenschutz, Lawinen/Muren/Hochwasser AutorIn: Rainer Gerzabek
Aufbringung von Schutznetzen gegen Felsstürze
Aufbringung von Schutznetzen gegen Felsstürze

Nach der Öffnung der L 286 Ladiser Straße muss diese morgen, Donnerstag, 29. März 2018, mehrmals über den Tag verteilt kurzfristig für weitere Schutzarbeiten ge-sperrt werden:

Im Abbruchbereich werden mit Hilfe eines Hubschraubers Schutznetze aufgebracht. Aus diesem Grund ist es erforderlich, die Straße rund vier Mal für jeweils 15 Minuten zu sperren.

  Die Ladiser Straße wurde am 24. Jänner 2018 von einem Hangrutsch zwischen Ried im Oberinntal und Ladis verlegt. Seit Samstag, 17. März 2018, war die Ladiser Straße wieder für den Verkehr geöffnet worden. Dafür musste noch ein rund 800 Meter langes Teilstück über die Rieder Felder neu errichtet werden, um eine Verkehrsverbindung auf das Sonnenplateau nach der Felssturz-Sperre der L 19 Serfauser Straße herzustellen.