Schlossgalerie

Bauvorhaben Schlossgalerie

In den vergangenen Jahren war die L 76 Landecker Straße im Bereich zwischen Landeck Süd und Fließerau mehrfach von Steinschlägen betroffen. Nach einem größeren Ereignis Anfang des Jahres 2018 hat das Land zur Beurteilung der Gefährdung und als Grundlage für die Planung weiterer Schutzmaßnahmen ein geologisches und geotechnisches Gutachten in Auftrag gegeben. Nach Vorliegen der Ergebnisse, wurde umgehend mit Untergrunderkundungen und der Planung einer Galerie begonnen. Im Frühjahr 2020 kann nunmehr nach nur eineinhalb Jahren Vorlaufzeit mit dem Bau der Schlossgalerie begonnen werden. Die 722 Meter lange Galerie wird die Verkehrssicherheit auf der L 76 Landecker Straße in diesem Bereich wesentlich verbessern. Die Bauzeit der 27 Millionen Euro teuren Schlossgalerie ist mit nur zweieinhalb Jahren veranschlagt.

Der Bau der Schlossgalerie ist aufgrund der geologisch ungünstigen Verhältnisse, der steil abfallenden Felshänge und der Steinschlaggefährdung sowie der beengten Platzverhältnisse für sämtliche Beteiligte ein technisch herausforderndes Bauwerk. Es müssen bis zur 30 Meter hohe Felswände abgetragen und unterhalb des Galeriebauwerkes eine Hangbrücke errichtet werden, deren Stützenscheiben in steilen Hängen fundiert werden müssen und Höhen von über 15 Meter aufweisen. Im Zuge des Galeriebaus werden auch der Knoten Fließerau und der Anschluss Sonnenberg umgestaltet. Der Linksabbiegestreifen für die Zufahrt Fließerau wird großzügiger angelegt und zur Verbesserung der Sichtweiten ein wenig nach Süden verlegt. Der Anschluss Sonnenberg bietet künftig mehr Platz, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die weitere Auffahrt bleibt einspurig, wird aber so ausgestaltet, dass sie auch in den Kehren mit einem kleinen Lkw gut befahrbar ist. Auch die beiden Bushaltestellen werden neu angelegt.

Chronologie

  • Anfang 2018: Beauftragung eines geologischen und geotechnischen Gutachtens für den besonders steinschlaggefährdeten Bereich zwischen Landeck und Fließ nach einem größeren Felsabbruch zu Jahresbeginn.
  • Juni 2018 Vorliegen des Gutachtens mit Maßnahmenkonzept. Umgehender Planungsbeginn für eine Galerie.
  • 2018/2019 Umsetzung und Instandsetzung von Schutzmaßnahmen auf Basis der Risikoeinschätzung des Gutachtens an zwölf Stellen.
  • Frühjahr 2019: Probebohrungen für die Untergrunderkundungen für Projekt Schlossgalerie
  • Herbst 2019: Fertigstellung Einreichprojekt, Einleitung der Behördenverfahren und Ausschreibung des Bauvorhabens
  • März 2020: Vergabe der Arbeiten an Strabag AG, Zirl
  • April 2020: Baubeginn

 

Fakten:

  • Bauherr: Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Verkehr und Straße
  • Bauaufsicht: Baubezirksamt Imst
  • Baufirma: Strabag AG, Zirl
  • Bauzeit:April 2020 – Frühjahr 2022
  • Baukosten: 27 Millionen


Folgende Mengen werden im Baulos eingebaut:

  • 25.000 m³ Beton
  • 3500 Tonnen Stahl
  • 13.000 m Pfähle

 

Erdbau:

40.000 m³ Felsabtrag

60.000 m³ Erdbewegung (gesamt)

 

Verkehrsregelnde Maßnahmen:

Bauphase 1 vom 27.04.2020 bis 10.05.2020:

Arbeiten:

Wechselseitiges Abfräsen des Asphalts, hangseitiger Abtrag inkl. Spritzbetonsicherungen, Herstellung von Baustraßen (talseitig), Vermessungsarbeiten für den Felsabtrag, Knoten Fließerau: Beginn der Herstellung der Hangsicherung mittels bewährter Erde

Verkehr:

Über den gesamten Baustellenbereich wird eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt. Bei unerwartet hohem Verkehrsaufkommen, wird die Ampelregelung durch die Regelung mittels Verkehrsposten ersetzt.

 

Bauphase 2 vom 11.05.2020 bis 27.11.2020:

Arbeiten:

Felsabtrag bergseitig mittels Sprengungen, Sicherungsmaßnahmen des Felsabtrags, Abtrag des bestehenden Randbalkens, Herstellung der gesamten Baustraße talseitig (inkl. Sicherungsmaßnahmen), Herstellung der talseitigen Wandscheiben, Versetzen der Hangbrückentragwerke, Neubau der Zufahrtsstraße Sonnenberg, Errichtung der bewehrte Erde Fließerau

Verkehr:

Die L 76 Landecker Straße wird zwischen der Gerberbrücke und der Zufahrt Fließerau für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die A 12 Inntal Autobahn – Landecker Tunnel umgeleitet. Ein definierter Benutzerkreis kann in einer zeitlichen definierten Abfolge den Gramlachweg benutzen. Details dazu finden Sie in den Verordnungen und Verkehrszeichenplänen.

Übersichtslageplan

Schlossgalerie - Visu Nordportal

VO Baustelle

VO FV Gramlachweg

VO Tonnage Gramlachweg

BHP2 - Sperre L76

BHP2 - FV Gramlachweg

BHP2 - Tonnage-Breitenbeschr Gramlachweg

Hinweisbeschilderung Plan