Nachhaltige Gemeinden

In Tirol werden zahlreiche Programme und Projekte angeboten, die nachhaltige Entwicklung auf Gemeindeebene unterstützen. Diese Seite zeigt eine Auswahl der bestehenden Programme:

Lokale Agenda 21 Gemeinden

Im Rahmen der LA21-Gemeinden werden Zukunftsprozesse für eine nachhaltige, regionale und lokale Entwicklung unter aktiver Beteiligung der BürgerInnen unterstützt und durchgeführt. LA21-Prozesse setzen sichmit allen drei Säulen der Nachhaltigkeit – ökologisch, ökonomisch und sozial –intensiv auseinander und können somit als übergeordnetes, vernetzendes „Dach“ nachhaltiger Entwicklung auf Gemeindeebene betrachtet werden. 

Ökologische Nachhaltigkeit in Gemeinden

Gemeinden, die zum Klimaschutz und zu einem energieautonomen Tirol beitragen wollen, können sich mehreren Programmen zur ökologischen Nachhaltigkeit anschließen. Die einzelnen Programme bauen aufeinander auf und ergänzen sich, wie in einer Pyramide:

Pyramide Klimaschutzgemeinden

 

  • Klimabündnis Gemeinden treten dem Verein Klimabündnis bei und verpflichten sich damit zur Unterstützung indigener Völker im Regenwald sowie zur CO2-Senkung vor Ort. Die Klimabündnis Gemeinden bilden die Basis der Pyramide und stellen somit einen ersten, wichtigen Schritt in Richtung ökologische Nachhaltigkeit in Gemeinden dar.
  • Gemeinden, die weitergehende Schritte setzen wollen, werden durch die Programme Gemeinden mobil und Tirol A++ unterstützt. Dabei werden ganz besonders lokale Kräfte mobilisiert und die gemeindeeigene Infrastruktur wird gestärkt.
  • e5 stellt die Spitze der Pyramide dar: e5 Gemeinden setzen langfristige Energieeffizienzmaßnahmen um und schaffen für ihre BürgerInnen sowie für kommende Generationen einen attraktiven Lebensraum. e5 ist der umfassendste und konsequenteste Ansatz für ökologische Nachhaltigkeit in Gemeinden.


Soziale Nachhaltigkeit in Gemeinden

Hinsichtlich sozialer Nachhaltigkeitsaspekte in den Tiroler Gemeinden gibt es zwei Angebote: Das Pilotprojekt MITEINAND - ein Angebot, um den Austausch verschiedener Generationen, Familien und Kulturen innerhalb der Gemeinde zu fördern und den regionalen Zusammenhalt zu stärken. MITEINAND ermuntert Gemeinden, mit Hilfe eines Leitfadens eigenständig Initiativen zu setzen. Das Gütesiegel  familienfreundliche Gemeinden bietet hingegen einen umfassenden kommunalpolitischen Prozess für österreichische Gemeinden und Städte, mit dem Ziel, vorhandene familienfreundliche Maßnahmen in der Gemeinde herauszuarbeiten und die Entwicklung weiterer Angebote anzuregen.


Zusätzlich zu den verschiedenen Förderprogrammen für nachhaltige Gemeinden forciert das Land Tirol maßgeblich die Energieautonomie Tirols bis 2050 mit zahlreichen Maßnahmen und Angeboten.
Ergänzend dazu werden immer wieder Beispielprojekte für nachhaltige Gemeinden – aktuell das Projekt zur nachhaltigen Beschaffung auf Ebene der Tiroler Gemeinden – umgesetzt.


Tirol 2050 energieautonom

Die Umsetzung der Vision TIROL 2050 energieautonom benötigt messbare Ziele und wirksame Maßnahmen. Die Gemeinden können einen wesentlichen Beitrag in der Erreichung der Energieunabhängigkeit leisten, indem sie sich effektiv am Klima- und Umweltschutz engagieren. Langfristiges Ziel der Tiroler Gemeinden ist die Ausrichtung der gemeindeeigenen Energiepolitik entsprechend der Energieautonomie bis 2050. Dieser Schritt erfordert einen großen gesellschaftlichen Wandel im Verkehrs-, Wirtschafts- und Gebäudebereich und baut auf den Ausbau erneuerbarer Energieträger und die Reduzierung des Energieverbrauchs um 50 Prozent.


Projekt: Nachhaltige Beschaffung auf Ebene der Tiroler Gemeinden

Das Projekt Nachhaltige Beschaffung befasst sich mit den verschiedensten Möglichkeiten nachhaltiger Beschaffung auf Gemeindeebene, wie beispielsweise der Umstellung der Beleuchtung auf LED, der Bau von energetisch hochwertigen Gebäuden, etc. Ein besonderes Prestigeprojekt daraus ist die Umstellung von Fuhrpärken auf E-Mobilität.

Ein weiteres Teilprojekt stellt die Broschüre „Nachhaltig Beschaffen – eine Orientierung für Gemeinden“ dar – ein praktischer Leitfaden mit anregenden Praxisbeispielen.