Zukunftstag

Zukunftstag 2018 - EUSALP | zukunft. gemeinsam. gestalten. Im Interesse der Alpen!

In welchen Bereichen der EUSALP Präsidentschaft Tirols liegt das meiste Potenzial grenzüberschreitende Abstimmungen vorzunehmen und die Alpenregionen weiter zu entwickeln? Auf welchen Bereich soll die Berufsausbildung der jungen Menschen in Zukunft verstärkt abzielen? Welche Projekte sollen beim Zivil- und Katastrophenschutz in der EUSALP als nächstes angegangen werden? Und was soll mit dem Föderalismus der Europäischen Union in Zukunft geschehen?

Diesen und ähnlichen Fragen ging der Tiroler Zukunftstag 2018 „EUSALP | zukunft. gemeinsam. gestalten. Im Interesse der Alpen!“ nach, der am 5. April 2018 in der SOWI-Aula in Innsbruck stattfand.

 300 geladene Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft nahmen am Zukunftstag Tirol teil. Gemeinsam mit Jugendlichen wurden zentrale Ansätze für den Alpenraum der Zukunft diskutiert. VertreterInnen der Tiroler Bundes-, Landes- und Gemeindepolitik, Systempartner des Landes Tirols (Energie Tirol, Euregio Lab, Klimabündnis Tirol, IV Tirol, Management Center Innsbruck, Standortagentur, Tirol Werbung, WK Tirol, Universität Innsbruck), weitere zentrale Akteure der EUSALP-Landschaft sowie VertreterInnen des Amtes der Tiroler Landesregierung sorgten für angeregte Diskussionen und trugen zu einer gelungenen Veranstaltung bei.

Seit 1. Jänner 2018 hat das Land Tirol die Präsidentschaft der EU-Strategie für den Alpenraum (EUSALP) inne – eine makroregionale Strategie, die ihre Agenden durch zahlreiche gemeinsame Aktionsgruppen und konkrete regionsübergreifende Projekte realisiert. Sie ist damit die erste und einzige Strategie der EU, die federführend von den Regionen aus getragen wird und somit die Anliegen der BürgerInnen im Alpenraum dezidiert in den Vordergrund stellt. Tirol als Land im Herzen der Alpen sowie als ein Gründungsland der EUSALP ist ein zentraler Motor der Alpenraumstrategie. Mit dem diesjährigen Vorsitz Tirols kann besonders wirkungsvoll an der Umsetzung der Strategie gearbeitet werden und insbesondere die Interessen der Alpenregionen in der Europäischen Union können vorangetrieben werden.

Aus diesem aktuellen Anlass widmete sich der Tiroler Zukunftstag 2018 dem Thema  „EUSALP | zukunft. gemeinsam. gestalten. Im Interesse der Alpen!“. Insbesondere die konkreten, praxisbezogenen Arbeitsschwerpunkte Tirols im Rahmen des Vorsitzes wurden in den Vordergrund gestellt: Neben Mobilität und Verkehr – Tirol hat die Leitung der Arbeitsgruppe inne – ging es insbesondere um eine bürgernahe Präsentation der Arbeitsgebiete Naturgefahrenmanagement, Schutz natürlicher Ressourcen, Energie, Arbeitsmarkt und duale Ausbildungsmöglichkeiten sowie um das zukunftsweisende Potential der Jugend in den Alpenregionen. Agenden, die für eine starke und nachhaltige Entwicklung unseres Landes Tirols sorgen und gemeinschaftlich für alle 48 Alpenregionen der sieben Staaten der EUSALP – mit insg. rund 80 Millionen EinwohnerInnen – von großer Bedeutung sind.

Die geladenen Gäste erwartete ein spannendes Programm, bei dem die Europäische Alpenraum Strategie aus den verschiedensten Blickwinkeln diskutiert wurde: Die Veranstaltung begann mit dem Impulsvortrag von MdEP Herbert Dorfmann / Mitbegründer und Vorsitzender „Friends of EUSALP“. Darauf aufbauend folgte die Key-Note-Speech von Tirols Landeshauptmann Günther Platter. Die Zukunft der Alpenregionen diskutierte LHStv ÖR Josef Geisler mit Experten und einer Studentin. Die zahlreich erschienenen Gäste hatten zudem die Gelegenheit, sich in der „Alpenmeile“ über die konkreten Ergebnisse regionsübergreifender Projekte zu informieren: Die inhaltliche Bandbreite reichte dabei von Verkehr und Mobilität über duale Ausbildung und die Einbindung von Jugendlichen in die Politik bis hin zu natürlichen Ressourcen, Naturgefahrenmanagement und Energie – eine Leistungsschau der überregionalen Arbeit Tirols. Moderiert wurde der Zukunftstag Tirol 2018 von Mag. Andreas Pfeifer / außenpolitischer Ressortleiter ORF.

Wir bedanken uns nochmals bei allen TeilnehmerInnen und beteiligten Institutionen für das zahlreiche Kommen, die wertvollen Beiträge und die spannenden Diskussionen am Zukunftstag Tirol 2018 „EUSALP | zukunft. gemeinsam. gestalten. Im Interesse der Alpen!“.


Hier einige Eindrücke vom Zukunftstag 2018


Green Event Tirol


Die Veranstaltung Zukunftstag Tirol ist Green Event Tirol zertifiziert:
Wir legen Wert auf einen umweltbewussten und nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen. Es ist uns ein Anliegen, gemeinsam einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung zu leisten.