Demokratielandschaft

Erlebnis Demokratie

Demokratielandschaft
BR Stefan Zaggl, Kinder- und Jugendanwältin Elisabeth Harasser und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann beim Interview mit SchülerInnen der NMS Königsweg Reutte.
BR Stefan Zaggl, Kinder- und Jugendanwältin Elisabeth Harasser und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann beim Interview mit SchülerInnen der NMS Königsweg Reutte.

Mitmachen – Mitbestimmen – Mitgestalten! Tiroler SchülerInnen erleben Demokratie hautnah

Bereits zum achten Mal hatten junge Menschen im Alter von 10 bis 18 Jahren im Juni 2018 die einzigartige Gelegenheit, sich im Tiroler Landtag in insgesamt 15 Workshops intensiv mit Themen rund um Politik, Landtag, EU, Kinder- und Jugendrechte sowie Mitbeteiligung zu beschäftigen. Am „Original-Schauplatz“ Landtag erarbeiteten sie sich aktiv und medienunterstützt verschiedene Themenkreise rund um die Aufgaben des Landtags und der EU und können sich so ein lebendiges Bild davon machen, was Demokratie bedeutet und wie demokratische Strukturen funktionieren.

400 SchülerInnen zu Gast im Tiroler Landtag

„In dieser Woche waren insgesamt 18 Klassen aus verschiedenen Volksschulen, Neuen Mittelschulen, Polytechnischen Lehrgängen, Fachberufsschulen, Berufsbildenden Höheren Schulen und Gymnasien bei unserer „Demokratielandschaft Tirol“ im Tiroler Landtag zu Gast“, freut sich Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann. „Über 400 SchülerInnen konnten wir so die Gelegenheit bieten, im Rahmen von spannenden Workshops gemeinsam mit Abgeordneten aller im Landtag vertretenen Fraktionen die Grundlagen der Gesetzgebung, der Gewaltenteilung und der parlamentarischen Arbeit näher kennen zu lernen“.

Schwerpunkttag „Deine erste Wahl - ErstwählerInnen im Gespräch!“

Wie jedes Jahr fand auch 2018 ein eigener Schwerpunkttag statt, diesmal zum Thema „Deine erste Wahl - ErstwählerInnen im Gespräch“. Zwei Fachberufsschulen aus Innsbruck und Absam und eine Klasse des PORG Volders verbrachten einen spannenden Tag im Landtagssitzungssaal, wo sie gemeinsam mit ExpertInnen der Universität Innsbruck, einem Experten der Landeswalbehörde und Abgeordneten aller im Landtag vertretenen Parteien intensiv diskutierten und sich mit Themen wie "Die Wahl und die Medien", "Wie werden Wahlen organisiert", "Wie funktioniert eine Briefwahl" oder "Hochrechnungen und Prognosen" auseinander setzten. Aber auch für die Abgeordneten bot sich durch die Diskussion mit den SchülerInnen die einmalige Chance, aus erster Hand zu erfahren, was die Schülerinnen und Schüler rund um das politische Geschehen im Land bewegt.

Drei Workshops zur Auswahl

Während der Demokratielandschaftwoche 2018 standen Workshops zum Thema „Du und dein Landtag“ (Welche Aufgaben hat der Landtag? Wie wird man Abgeordneter? Was hat das mit mir zu tun?), „Dein Landtag und die EU“ (Was ist die EU? Wie gestaltet das Land Tirol seine Arbeit in der EU? Welche Aufgaben hat der Landtag im Zusammenhang mit der EU?) und „Du und deine Rechte““ (Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche und wo sind sie verankert? Warum gibt es Kinder- und Jugendschutzgesetze und wer beschließt sie?) auf dem Programm. Die Ergebnisse aller Workshops wurden jeweils zum Schluss der Veranstaltung in einem Medienprodukt (Film- oder Zeitungsbeitrag) präsentiert und können von allen Interessierten auch online nachgelesen, angeschaut oder herunter geladen werden unter  www.demokratielandschaft.at.

Demokratielandschaft 2019

Auch im Jahr 2019 wird es eine Neuauflage der Demokratielandschaft Tirol geben. Alle Tiroler Schulen werden rechtzeitig darüber informiert und eingeladen, mit dabei zu sein!

Ein von Schülerinnen und Schülern im Zuge der Demokratielandschaft produzierter Film über den Tiroler Landtag ist nachstehend abrufbar.

Video

Video Player