Landesvolksanwältin

Landesvolksanwältin Mag.a Maria Luise Berger

Die Landesvolksanwältin ist ein von der Landesregierung unabhängiges Organ des Tiroler Landtages, das ergänzend zum bestehenden Rechtsschutzsystem dem einzelnen Menschen möglichst einfach und unbürokratisch beistehen soll: Grußwort des Landtagspräsidenten DDr. Herwig van Staa Am 16. Dezember 2015 wurde Mag.a Maria Luise Berger vom Landtag zur Landesvolksanwältin gewählt.

 

 Das Team der Landesvolksanwältin - Foto

Wie hilft die Landesvolkswältin?

Die Landesvolksanwältin hat in den Angelegenheiten der Landesverwaltung und der mittelbaren Bundesverwaltung kostenlos jedermann auf Verlangen Rat zu erteilen und Beschwerden entgegenzunehmen. Wofür ist die Landesvolksanwältin nun zuständig, wofür aber nicht? [Zuständigkeit] Außerdem steht eine eigene Servicestelle für behinderte Menschen und deren Angehörige zur Verfügung. [Behindertenansprechpartner]

Wie ist die Landesvolksanwältin erreichbar?

Die Landesvolksanwältin hat ihren Sitz im Fohringer Haus in Innsbruck, wo ihr Büro im 2. Stock über den Haupteingang Meraner Straße 5 barrierefrei erreichbar ist. [Kontakt]

Wann und wo sind die Sprechtage der Landesvolksanwältin?

Im Frühjahr und im Herbst werden von der Landesvolksanwältin persönlich außerhalb von Innsbruck Sprechtage an den Bezirkshauptmannschaften und in Gemeinden abgehalten. [Sprechtage]

Was die Landesvolksanwältin für Sie erreicht hat:

Gemäß Artikel 59 Abs. 2 der Tiroler Landesordnung 1989 hat die Landesvolksanwältin dem Landtag jährlich einen Bericht über ihre Tätigkeit vorzulegen. Hier können Sie in die Berichte der letzten Jahre Einsicht nehmen:

 Jahresbericht 2015
 Jahresbericht 2014
 Jahresbericht 2013
 Jahresbericht 2012
 Jahresbericht 2011
 Jahresbericht 2010
 Jahresbericht 2009
 Jahresbericht 2008
 Jahresbericht 2007
 Jahresbericht 2006
 Jahresbericht 2005
 Jahresbericht 2004