322.379 BürgerInnen gingen in Tirol zur Wahl

Wahlbeteiligung beträgt 60 Prozent.

Kategorien: Regierung, Bürgerservice, Landtag, Wahlen AutorIn: Rainer Gerzabek

322.379 der insgesamt 537.273 wahlberechtigten TirolerInnen haben heute, Sonntag, bei der Tiroler Landtagswahl ihre Stimme abgegeben. Daraus ergibt sich eine Wahlbeteiligung von genau 60 Prozent. Darin enthalten sind auch bereits jene Stimmen, die per Wahlkarte bzw. Briefwahl abgegeben wurden. Die Wahlkarten- bzw. Briefwahlstimmen wurden bei dieser Wahl nämlich erstmals auch schon am Wahlabend und nicht wie bisher bei Landtagswahlen erst am nächsten oder übernächsten Tag ausgezählt.

Die drei Gemeinden mit der höchsten Wahlbeteiligung waren Hinterhornbach mit 82,61 Prozent, St. Sigmund im Sellrain mit 80,88 Prozent und Zöblen mit 80,47 Prozent. Insgesamt wurden in Tirol 32.980 Wahlkarten für die Tiroler Landtagswahl ausgestellt.

Vorzugsstimmenergebnis im Laufe des Montags

Das vorläufige Vorzugsstimmenergebnis inklusive der Wahlkarten wird im Laufe des morgigen Montags im Internet unter  https://wahlen.tirol.gv.at/landtagswahl_2018/index.html veröffentlicht werden. Unter dieser Internetadresse sind auch weitere Detailinformationen zur Tiroler Landtagswahl 2018 zu entnehmen.