Chinesischer Botschafter zu Gast bei Landtagspräsidentin Ledl-Rossmann

Kategorien:  Landtag
Chinesischer Botschafter Li Xiaosi und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann
Chinesischer Botschafter Li Xiaosi und Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann

Am vergangenen Freitag fand sich der chinesische Botschafter in Österreich Li Xiaosi zu einem Gesprächsaustausch mit Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann im Innsbrucker Landhaus ein, begleitet wurde er von seiner Frau.

Mit sehr viel Freude blickte Ledl-Rossmann dem Besuch entgegen, da sie bereits als Bundesratspräsidentin den Botschafter in Wien empfangen durfte.

Der Botschafter, der als Generalkonsul in Zürich das erste Mal in seinem Leben auf Skiern stand, informierte sich über den Tourismus in Tirol. Gerade der Wintersport sollte nicht nur ein Hobby, sondern eine Aufgabe, welche die beiden Länder enger verbindet, sein. Er sieht großes Potential für die Kooperation in Bezug auf die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking.

Die Volksrepublik China und Österreich stehen vor vielen gemeinsamen Herausforderungen, obwohl sie unterschiedliche Entwicklungswege gehen.

Als Präsidentin des Tiroler Landtages bedankte sie sich bei ihrem Gast für den Besuch und den informativen Gedankenaustausch und ist bereit, die Kontakte und Zusammenarbeit zwischen China und Tirol zu stärken und voranzutreiben.

Li Xiaosi wurde in Wuhan geboren. Er studierte Germanistik am Kantoner Fremdspracheninstitut und begann seine Karriere 1985 im Außenministerium in Peking. Viele Jahre verbracht er in unterschiedlichen Positionen an Chinas Botschaft in Berlin, anschließend in der Schweiz und zwischenzeitlich war er immer wieder in der Europaabteilung des Pekinger Außenministeriums tätig. Seit 2016 ist Li Xiaosi Chinas Botschafter in Österreich.