Interregionale Landtagskommission tagte in Bozen

Vorbereitungen für Dreier-Landtag im Oktober

Kategorien:  Landtag AutorIn: Maximilian Oswald
Delegierte aus Tirol, Südtirol und dem Trentino stimmten über die Zulassung der gestellten Anträge ab.
Delegierte aus Tirol, Südtirol und dem Trentino stimmten über die Zulassung der gestellten Anträge ab.
Getagt wurde im Bozener Palais Widmann.
Getagt wurde im Bozener Palais Widmann.

Am 23. August kamen Delegierte aus den drei Landesteilen der Europaregion – Tirol, Südtirol und Trentino – in Bozen zusammen, um den Fahrplan für den kommenden Dreier-Landtag zu beschließen. Bei der sogenannten „Interregionalen Landtagskommission“ wurden die eingebrachten Anträge diskutiert und über ihre Zulassung für die gemeinsame Landtagssitzung am 16. Oktober diesen Jahres abgestimmt.

Verkehr, Kulinarik und Naturgefahrenmanagement

Insgesamt wurden von den drei Landtagen 19 Anträge eingebracht, die thematisch ein breites Spektrum abdecken. Sie alle sind für die drei Länder von Relevanz und sollen die gemeinsame Kooperation zwischen Tirol, Südtirol und dem Trentino stärken bzw. Schranken abbauen.

Die drei Leitanträge, die jeweils von den LandtagspräsidentInnen Josef Noggler (Südtirol), Walter Kaswalder (Trentino) und Sonja Ledl-Rossmann (Tirol) eingebracht wurden, beschäftigen sich mit einer „gemeinsamen Strategie für den Brennerkorridor“, der „Organisation von Veranstaltungen zur Bewerbung von typischen Produkten“ und der „grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Europaregion im Naturgefahrenmanagement“.

Vorarbeit für Dreier-Landtag

Bei der Sitzung des Dreier-Landtages am 16. Oktober in Meran werden nun jene 18 Anträge behandelt, die von der „Interregionalen Landtagskommission“ mit Mehrheit auf die Tagesordnung gesetzt wurden.

Rund alle zwei Jahre findet solch eine gemeinsame Landtagssitzung, bei der das Land Vorarlberg über Beobachterstatus verfügt, entweder in Tirol, Südtirol oder im Trentino statt. Die dort beschlossenen Anträge gelten als Handlungsauftrag an die jeweiligen Landesregierungen.