LTP von Staa: „ 660.000 EURO für die Erhaltung wertvoller Kulturdenkmäler“

Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung beschließt neue Fördermaßnahmen

Kategorien: Landtag
Wallfahrtskirche Maria Schnee in Obermauern, Gemeinde Virgen
Wallfahrtskirche Maria Schnee in Obermauern, Gemeinde Virgen

„Das Kuratorium der Landesgedächtnisstiftung stellt für die Erhaltung wertvoller Kulturdenkmäler in Tirol wieder 660.000 EURO bereit“, gibt Landtagspräsident Herwig van Staa in seiner Funktion als Vorsitzender des Kuratoriums der Landesgedächtnisstiftung im Anschluss an die Sitzung bekannt.

„Mit diesen Geldern ist es möglich, Tiroler Kulturdenkmäler zu erhalten und zu bewahren. Besonders freut es mich, dass – wie die Erfahrung zeigt - der größte Teil dieser Gelder Tiroler Firmen zu Gute kommt, die für ihre hohe technische Handwerkskunst ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im In- und Ausland bekannt sind. Die Bewahrung der Tiroler Kulturdenkmäler und die Erhaltung des Fachwissens der Beschäftigten sind zentrale Anliegen des Kuratoriums der Landesgedächtnisstiftung“, so der Landtagspräsident.

Mit den zur Verfügung gestellten Geldern werden diesmal u.a. die Restaurierung der Wallfahrtskirche Maria Schnee in Obermauern, die Sanierung des Daches der Festung Nauders sowie die Innenrestaurierung der Pfarrkirche St. Nikolaus in Innsbruck unterstützt.

Die Landesgedächtnisstiftung ist anlässlich des Gedenkjahres 1959 gegründet und im Jahr 2011 bis zum Jahr 2034 verlängert worden. Die dafür benötigten Gelder werden zu gleichen Teilen vom Land Tirol und von den Tiroler Gemeinden aufgebracht.