Landtagspräsidentin empfängt polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska

„Wollen Austausch in den Bereichen Kultur und Tourismus pflegen und stärken!“

Kategorien: Landtag
v.l.: Generalkonsul Batłomiej Rosik, Polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska, LTPin Sonja Ledl-Rossmann und Honorarkonsul Eugen Sprenger
v.l.: Generalkonsul Batłomiej Rosik, Polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska, LTPin Sonja Ledl-Rossmann und Honorarkonsul Eugen Sprenger

Im Landhaus begrüßte gestern Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann die polnische Botschafterin in Österreich, Jolanta Róża Kozłowska, im Beisein des Honorarkonsuls Polens in Tirol, Eugen Sprenger. Beide betonten nach dem Gespräch, die Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen weiter stärken zu wollen. „Gute diplomatische Beziehungen sind eine wichtige erste Basis, um Möglichkeiten der Kooperation auszuloten. Denn wie so oft im Leben ist das persönliche Kennenlernen und das Wissen um die Bedürfnisse des anderen der erste Schritt zum Miteinander“, so Ledl-Rossmann. Als thematische Schwerpunkte wurden die Bereiche Tourismus, Wirtschaft und Kultur zur weiteren Intensivierung der Beziehungen festgehalten. So bietet sich etwa der engere kulturelle Austausch zwischen Innsbruck und seiner polnischen Partnerstadt Krakau an. „Die Frau Botschafterin zeigte sich vor allem als große Kennerin und Liebhaberin der Kunst. Diese ist stets ein wertvoller Anknüpfungspunkt einer gelingenden interkulturellen Verbindung“, so die Landtagspräsidentin, die sich bei Jolanta Róża Kozłowska auch über die Entwicklung Polens in den vergangenen Jahren erkundigte. „Wir werden den Austausch jedenfalls weiter pflegen und stärken“, resümiert Ledl-Rossmann.

Jolanta Róża Kozłowska ist seit 30. September 2017 als Botschafterin der Republik Polen in Wien tätig. Die Verbindungen zwischen Polen und Tirol basieren vor allem auf den Bereichen Wirtschaft und Tourismus. So betreiben mehrere Tiroler Unternehmen Produktionsstätten, Niederlassungen und Dienstleistungszentren in Polen. In Sachen Exportvolumen liegt Polen an 14. Stelle der wichtigsten Märkte für heimische Unternehmen. Mit Blick auf den Tourismus liegt Polen mit 729.000 Nächtigungen auf Rang Neun der stärksten Tiroler Tourismus-Herkunftsländer. Im Winter entfallen 46 Prozent aller polnischen Nächtigungen in Österreich auf das Bundesland Tirol und die Tendenz ist weiter steigend.