LTPin Ledl-Rossmann empfing Schweizer Botschafter

Enge Beziehungen, gemeinsame Herausforderungen

Kategorien:  Landtag AutorIn: Maximilian Oswald
(v.li.) Honorarkonsul Christoph Achammer, LTPin Sonja Ledl-Rossmann, Botschafter Walter Haffner
(v.li.) Honorarkonsul Christoph Achammer, LTPin Sonja Ledl-Rossmann, Botschafter Walter Haffner
Im Büro der Präsidentin tauschte man sich über Themen wie Pflege und Wirtschaftsbeziehungen aus.
Im Büro der Präsidentin tauschte man sich über Themen wie Pflege und Wirtschaftsbeziehungen aus.

Am Freitag, 21. September, empfing LTPin Sonja Ledl-Rossmann den Schweizer Botschafter Walter Haffner zum Arbeitsgespräch. Ebenso anwesend war Christoph Achammer, Honorarkonsul der Eidgenossenschaft in Tirol.

Im Fokus des Austausches standen die engen Beziehungen, die Tirol mit der Schweiz pflegt. So gingen im Vorjahr 13,8 Prozent der Tiroler Exporte in das westliche Nachbarland – Platz 2. Die Schweiz ist auch ein wichtiges Herkunftsland im Tourismus, 2017/18 belegte eidgenössische Gäste dabei den vierten Rang. Und mit dem Gemeinschaftskraftwerk Inn zwischen den Gemeinden Prutz und Valsot (CH) wird aktuell ein wegweisendes grenzüberschreitendes Projekt realisiert.

LTPin Ledl-Rossmann sprach zudem aktuelle Herausforderungen an, wie etwa das Thema Pflege und Gesundheit. Dabei wollte sie von Botschafter Haffner wissen, wie in der Schweiz darauf reagiert wird. Dort bemüht man sich, Pflegeberufe zu attraktiveren und zugleich gezielt nach geeigneten Fachkräften zu suchen. Auch über Effizienzsteigerungen im Bereich der stationären Gesundheitsversorgung wird in der Schweiz diskutiert.