Neuer Salzburger Landtagspräsident zu Antrittsbesuch bei LTP van Staa

Kategorien: Landtag
v.l. LTP Schöchl und LTP van Staa
v.l. LTP Schöchl und LTP van Staa

Der neue Salzburger Landtagspräsident Josef Schöchl traf heute im Innsbrucker Landhaus zu einem ersten Arbeitsgespräch mit seinem Tiroler Amtskollegen Landtagspräsident Herwig van Staa zusammen. Begleitet wurde LTP Schöchl vom Salzburger Landtagsdirektor Wolfgang Kirchtag.

Bei dem in überaus freundschaftlicher Atmosphäre stattgefundenen Gespräch betonte Landtagspräsident van Staa die traditionell gute und enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Landtagen sowohl bilateral als auch im Rahmen der österreichischen LandtagspräsidentInnenkonferenz. Er hoffe sehr, dass es der neuen Bundesregierung in enger Zusammenarbeit mit den Ländern und Gemeinden gelingen wird, das seit Jahrzehnten heiß diskutierte Thema Bundesstaatsreform endlich konkret anzugehen. Die Länder der „Westachse“ würden sich jedenfalls konstruktiv einbringen. LTP Schöchl wies in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit der Stärkung des Föderalismus nicht nur in Österreich, sondern auch auf europäischer Ebene hin, wo die Regionen und Kommunen durch die Verankerung und den Ausbau des Subsidiaritätsprinzips eindeutig an Bedeutung gewonnen hätten.

 

Josef Schöchl wurde am 20. Jänner 1959 in Salzburg geboren. Er studierte nach seiner Matura am Akademischen Gymnasium Salzburg in Wien Veterinärmedizin und war seit 1994 Landesveterinärdirektor im Amt der Salzburger Landesregierung. Seine politische Laufbahn begann 2004 bis 2009 als Gemeinderat in Eugendorf. Seit Mai 2008 ist er Bezirksobmann der Flachgauer ÖVP, seit 2009 Landtagsabgeordneter und seit 31. Jänner 2018 Präsident des Salzburger Landtages. Seine Vorgängerin im Amt Brigitta Pallauf wechselte als neue Verkehrs- und Infrastrukturlandesrätin in die Salzburger Landesregierung.