„Tirol zur gesündesten Region der Alpen machen“

Landtag über Lebensraum Tirol Holding informiert

Kategorien:  Landtag AutorIn: Maximilian Oswald
(v.li.) Konrad Bergmeister, LH Günther Platter, LHStv Josef Geisler und Josef Margreiter nutzten die Gelegenheit, um LTPin Sonja Ledl-Rossmann (Mitte) und die Abgeordneten über die Lebensraum Tirol Holding zu informieren.
(v.li.) Konrad Bergmeister, LH Günther Platter, LHStv Josef Geisler und Josef Margreiter nutzten die Gelegenheit, um LTPin Sonja Ledl-Rossmann (Mitte) und die Abgeordneten über die Lebensraum Tirol Holding zu informieren.
Im Anschluss kam es zum Meinungsaustausch zwischen den Vortragenden und den Abgeordneten.
Im Anschluss kam es zum Meinungsaustausch zwischen den Vortragenden und den Abgeordneten.

Seit Dezember 2018 befinden sich die Tirol Werbung, das Agrarmarketing Tirol sowie die Standortagentur Tirol unter einem gemeinsamen Dach, der Lebensraum Tirol Holding. Um LTPin Sonja Ledl-Rossmann und die Abgeordneten aller im Landtag vertretenen Fraktionen über die bisherigen Entwicklungen und künftigen Projekte ins Bild zu setzen, lud LH Günther Platter heute, 4. Februar 2020, zu einer Informationsveranstaltung.

Durch die Schaffung der Holding sollten die Expertisen der drei Marketingorganisationen gebündelt werden. Profitieren würde man vom beträchtlichen Synergiepotential, das diese Zusammenführung mit sich gebracht hat.

Als einen weiteren Schwerpunkt der Holding nannte LH Platter die verstärkte Vernetzung von Hochschulen, Kultur und Wirtschaft. Eine eigene Zukunftswerkstatt wird sich Themen, die für die nächste Generation von zentraler Bedeutung sind, widmen. Dazu zählen etwa ein klimafreundlicher Tourismus, die Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs oder auch innovative Mobilitätslösungen, wie die in der vergangenen Woche beschlossene Wasserstoffstrategie Tirol. Schlussendlich wolle man Tirol – mit Hilfe der Lebensraum Tirol Holding – zur gesündesten Region der Alpen machen, so LH Günther Platter.

Den Ausführungen des Landeshauptmannes folgten Kurzpräsentationen des Lebensraum-Geschäftsführers Josef Margreiter, des Energie-Landesrates LHStv Josef Geisler sowie des Wasserstoff-Projektkoordinators Konrad Bergmeister. LTPin Ledl-Rossmann und die Abgeordneten folgten den Ausführungen mit großem Interesse und nutzten die abschließende Möglichkeit, Fragen an die anwesenden Akteure zu richten bzw. ihre Sicht der Dinge darzulegen.

„Tirol ist eine Region mit überaus großem Potential. Dieses gilt es bestmöglich zu nutzen, damit unser Land auch weiterhin einer der lebenswertesten Plätze auf unserer Erde bleibt“, so LTPin Sonja Ledl-Rossmann.