Agrarbehördliche Genehmigung

 
Alle Verfügungen,

  • die Anteilsrechte an Agrargemeinschaften oder Teilwaldrechte unmittelbar betreffen
  • oder die eine Verkleinerung (Teilung) einer Stammsitzliegenschaft (=bücherliche Einlagezahl mit welcher Anteilsrechte an einer Agrargemeinschaft oder Teilwaldrechte verbunden sind) auslösen

sind agrarbehördlich zu genehmigen.

Weiters unterliegen

  • die Veräußerung und die dauernde Belastung agrargemeinschaftlicher Grundstücke und anderer im Eigentum einer Agrargemeinschaft stehender Grundstücke sowie
  • der Verzicht auf dingliche Rechte, die zugunsten von agrargemeinschaftlichen Grundstücken oder zugunsten einer Agrargemeinschaft bestehen,

der agrarbehördlichen Genehmigung.


Bei allfälligen Fragen betreffend agrarbehördliche Genehmigungen und die dazu erforderlichen Unterlagen wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen der Abteilung Agrargemeinschaften.